Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA
Österreich
Aktuelle Nachrichten aus Österreich

Saharastaub verwandelt europäische Ski-Pisten in Mars-Landschaft – Video

Abonnieren
Am Samstag hat Staub aus der Sahara für ein aufregendes Wetterphänomen im Alpenraum gesorgt: Der Saharastaub trübte die Luft und färbte den Schnee rot. Das seltene Naturschauspiel wurde vielerorts von zahlreichen Zeugen auf Foto und Video festhalten.
Von dem Phänomen, das auch „Blutregen“ genannt wird, wurden Teile der Schweiz, Frankreichs, Spaniens, Andorras sowie Deutschlands getroffen.
So zeigen Aufnahmen eines Skigebiets im Westen Österreichs, wie schnell sich der Himmel, die Luft sowie die Pisten rot einfärben.
Weitere Bilder aus Andorra gewähren Großaufnahmen von dem feinen Saharastaub auf Schnee, der die Gegend in eine Marsoberfläche „verwandelte“.
Weitere Aufnahmen sollen das weltberühmte Matterhorn bei Zermatt zeigen. Doch auf dem Bild ist das Matterhorn hinter dichtem rotem Staub verschwunden.
Medienberichten zufolge verfärbte sich am Samstag auch der Himmel über weiten Teilen Bayerns rötlich-gelb.
Laut der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) wird Saharastaub bei bestimmten Wetterlagen im Norden Afrikas von starken Winden aufgewirbelt und in höhere Luftschichten verfrachtet. Von dort aus kann er mit einer entsprechend großräumigen Luftströmung über weite Strecken verteilt werden.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала