Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Statt 7-Tage-Inzidenz: Experten fordern neuen Corona-Index

© REUTERS / CALLAGHAN O'HAREEin Krankenhaus in Houston, Texas
Ein Krankenhaus in Houston, Texas - SNA, 1920, 07.02.2021
Abonnieren
Die geltende 7-Tage-Inzidenz ist aus Sicht der Deutschen Gesellschaften für Pädiatrische Infektiologie und für Krankenhaushygiene als Steuerungsmechanismus untauglich. Experten sprechen sich für einen neuen Index aus, teilte dpa mit.
„Ein neuer Index muss transparent und belastbar politische Entscheidungen begründen können“, hieß es in der Mitteilung der beiden Gesellschaften. Man müsse Daten der Überlastung des Gesundheitssystems mit der Nennung von Zahlen zur Hospitalisierung, zur Belegung der Intensivbetten und zu Todesfällen darin einschließen.
Der weitere Betrieb von Gemeinschaftseinrichtungen von Kindern und Jugendlichen in der Pandemie sollte zudem oberste Priorität haben, so die Hygieniker. Man sei in der Lage, ihn mit einem ausreichenden Maß an Sicherheit und Nachhaltigkeit umzusetzen. Kinder in diesen Einrichtungen gehören nicht zu den Treibern der Pandemie.
Lockdown in Frankfurt am Main - SNA, 1920, 07.02.2021
Kretschmann gibt Fehler im Corona-Krisenmanagement zu
Früher habe man die weitreichenden Auswirkungen von Schul- und Kita-Schließungen zu wenig berücksichtigt. Für Kinder und Jugendliche seien diese Einrichtungen aber systemrelevant. „Schulschließungen können nur das letzte Mittel sein“, meinen sie.
Als 7-Tage-Inzidenz gilt der Wert der gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner, der in sieben Tagen verzeichnet wird.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала