Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Möglicher Ausbruch von Kohlenmonoxid in Beckum: Ein Toter und mehrere Verletzte

© AP Photo / Thibault CamusEin Krankenwagen in Frankreich
Ein Krankenwagen in Frankreich  - SNA, 1920, 06.02.2021
Abonnieren
In einer Unterkunft in Beckum ist ein 46-jährger Mann möglicherweise an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben, meldet dpa unter Verweis auf einen Sprecher der Polizei Warendorf.
Der Vorfall ereignete sich in der Nacht auf Samstag in einem Mehrfamilienhaus. Die Einsatzkräfte sollen im Haus eine leblose Person gefunden haben. Weitere Menschen, darunter auch zwei Polizeibeamten, wurden verletzt. Wie viele Personen insgesamt Verletzungen erlitten, teilte der Polizeisprecher nicht mit. Der Gestorbene soll aus Rumänien kommen.
Laut dem WDR leben im Haus Arbeitskräfte aus dem Ausland, die in der Fleischindustrie arbeiten. Das Kohlenmonoxid solle demnach aus einer Propangasflasche ausgetreten sein, die zum Heizen genutzt wurde.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала