Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Trump tritt aus Schauspielergewerkschaft aus – und umgeht mögliche Ausschließung

Donald Trump  - SNA, 1920, 05.02.2021
Abonnieren
Der ehemalige US-Präsident Donald Trump hat seine Mitgliedschaft in der Schauspielergewerkschaft SAG-AFTRA gekündigt. Sie prüft disziplinarische Maßnahmen gegen ihn, nachdem seine Anhänger das US-Kapitol bei einem Angriff am 6. Januar gestürmt hatten. Dies meldet die Nachrichtenagentur Reuters am Freitag.
In einem Rücktrittsschreiben an die Gewerkschaft schrieb Trump, er sei auf seine Arbeit in Filmen und TV-Shows stolz. Zu den Informationen über eine bevorstehende Sitzung des Disziplinarausschusses, die darauf abzielen sollte, seine Mitgliedschaft wahrscheinlich zu widerrufen, schrieb Trump: „Wen kümmert es?“
Als erster hat der TV-Sender Fox News darüber berichtet.
Trump tadelte die Organisation für deren „miserable Bilanz als Gewerkschaft“: „Ihre Organisation hat wenig für ihre Mitglieder getan und nichts für mich – außer dem Eintreiben von Beiträgen und der Förderung gefährlicher unamerikanischer Politik und Ideen – was durch Ihre massiven Arbeitslosenquoten und Klagen von berühmten Schauspielern deutlich wird, die sogar ein Video aufgenommen haben, in dem sie fragen: ‚Warum kämpft die Gewerkschaft nicht für mich?‘“.
Trump bezog sich dabei auf ein Video aus dem vergangenen Jahr, in dem Schauspieler wie Mark Hammill, Whoopi Goldberg und Morgan Freeman unter anderem die Leistungskürzungen der Gewerkschaft im Gesundheitsbereich angeprangert hatten.

Ich möchte nicht länger mit Ihrer Gewerkschaft verbunden sein“, äußerte der Ex-Präsident. „Daher möchte ich Sie mit diesem Brief über meinen sofortigen Austritt aus der SAG-AFTRA informieren.“

Die Antwort der SAG-AFTRA-Präsidentin, Gabrielle Carteris, und des nationalen Exekutivdirektors, David Whit, auf Trumps Austritt war ganz kurz: „Danke“, schrieben sie in ihrer Erklärung.
Zuvor hatte der Vorstand der SAG-AFTRA mit „überwältigender Mehrheit“ entschieden, dass Trump die Richtlinien der Gewerkschaft für die Mitgliedschaft mit seiner Verwicklung in die Erstürmung des US-Kapitols durch seine Anhänger verletzt hat.
Barack Obama und Joe Biden bei der Biden Amtseinführung, Januar 2021 - SNA, 1920, 01.02.2021
Trumps Einfluss wird überschätzt – Obama
Die SAG-AFTRA (American Federation of Television and Radio Artists), die etwa 160.000 Schauspieler, Journalisten und andere Film- und Fernsehschaffende vertritt, sagte letzten Monat, dass sich ihr Disziplinarausschuss treffen würde, um über Maßnahmen bezüglich Trumps Rolle bei dem Angriff auf das US-Kapitol am 6. Januar zu entscheiden, bei dem fünf Menschen ums Leben gekommen waren. Trump habe durch seine Aussagen auch Journalisten in Gefahr gebracht, kritisierte die Gewerkschaft.
Nach Informationen von Fox News sollte eine disziplinarische Anhörung diese Woche stattfinden.
Trump war 1989 aufgrund einiger Kurzauftritte in Filmen Gewerkschaftsmitglied geworden.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала