Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

95-jährige Ex-Sekretärin von KZ-Kommandant muss vor Gericht

© AFP 2021 / WOJTEK RADWANSKIGelände des ehemaligen Konzentrationslagers Stutthof
Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers Stutthof  - SNA, 1920, 05.02.2021
Abonnieren
Die Staatsanwaltschaft Itzehoe in Schleswig-Holstein hat Anklage gegen eine ehemalige Sekretärin eines Kommandanten des deutschen Konzentrationslagers Stutthof bei Danzig erhoben.
Der heute 95-jährigen Frau werde Beihilfe zum Mord in 10.000 Fällen und in weiteren Fällen Beihilfe zum versuchten Mord vorgeworfen, teilte der Oberstaatsanwalt Peter Müller-Rakow gegenüber SNA mit.
Die Anklage erfolgte nach Angaben eines Sprechers der Staatsanwaltschaft in der vergangenen Woche vor dem Landgericht Itzehoe. Zuständig sei die Jugendkammer, weil die Frau zum Zeitpunkt der Taten heranwachsend war. Die Ermittlungen liefen seit 2016. Es sei ein sehr komplexes und aufwendiges Verfahren, bei dem Zeugen in den USA und in Israel vernommen wurden. Auch ein Historiker wurde mit Nachforschungen beauftragt.
Das ehemalige Konzentrationslager Buchenwald (Archivbild) - SNA, 1920, 15.01.2021
„Massenbetrieb“ im KZ Buchenwald: Rodeln zwischen Massengräbern
Das Konzentrationslager Stutthof wurde 1939 etwa 34 Kilometer östlich von Danzig errichtet und bestand bis Ende April 1945. Im Lager wurden während des Zweiten Weltkriegs etwa 65.000 Menschen ermordet. Gefangene des Lagers wurden unter anderem für medizinische Versuche missbraucht. Nach Zeugenaussagen bei den Nürnberger Prozessen wurden Leichen aus dem KZ Stutthof experimentell zu Seife verarbeitet. Auf dem Gelände des Konzentrationslagers befindet sich derzeit ein Museum.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала