Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Herzzerreißender Verlust“: Britische Pubs vernichten fast 50 Millionen Liter Bier

Ale Bier - SNA, 1920, 05.02.2021
Abonnieren
Die Coronavirus-Pandemie mit landesweiten Lockdowns hat in Großbritannien zu einem deutlich reduzierten Bierkonsum geführt: Nach jüngster Schätzung der British Beer and Pub Association müssen im Land insgesamt etwa 50 Millionen Liter Fassbier vernichtet werden.
Alle Fassbiere, die vor dem Ablaufen ihres Mindesthaltbarkeitsdatums nicht getrunken wurden, müssen zurück an die Brauereien geschickt und daraufhin entsorgt werden. Bei vielen Bieren – einschließlich der meisten Lagerbiere – ist dies drei bis vier Monate nach der Lieferung an die Pubs der Fall, bei Ales und einigen anderen nach etwa sechs bis neun Wochen.
Etwa 40 Millionen Liter wurden bereits während des ersten Lockdowns im Frühjahr vernichtet. Die Pub-Betreiber haben jedoch die Konsequenzen gezogen und daraufhin weniger Vorräte angelegt. Durch die Winter-Lockdowns rechnet man mit einem Verlust von etwa zehn Millionen Litern.
Bier-Yoga-Fans in Kambodscha  - SNA, 1920, 23.01.2021
Bier-Yoga: Fans ungewöhnlicher Fitness-Praxis sind in Kambodscha wieder auf den Matten – Video
Insgesamt geht die British Beer and Pub Association von etwa 50 Millionen Litern Fassbier aus, die vernichtet werden müssen. Dies entspricht dem Bericht zufolge etwa 495.000 mit Bier gefüllten Badewannen. Den Verkaufswert beziffert die Organisation auf umgerechnet 377 Millionen Euro – ein Verlust, den sie als „herzzerreißend“ bezeichnet.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала