Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Polizistinnen wegen unterlassener Hilfe für verletzen Kollegen vor Gericht

© CC0 / PixabayJustiz (Symbolbild)
Justiz (Symbolbild) - SNA, 1920, 05.02.2021
Abonnieren
Gegen zwei Polizistinnen ist Anklage erhoben worden, weil sie einen verletzten Kollegen im Stich gelassen haben sollen. Das hat ein Sprecher der Staatsanwaltschaft im nordrhein-westfälischen Hagen am Freitag bestätigt, wie die Deutsche Presse-Agentur meldet.
Die beiden Beamtinnen im Alter von 32 und 37 Jahren waren im Mai vergangenen Jahres in Gevelsberg im südlichen Ruhrgebiet zufällig mit ihrem Streifenwagen zu einer Verkehrskontrolle hinzugekommen, als diese aus dem Ruder lief. Als die Polizistinnen ausstiegen, sollen schon Schüsse gefallen sein. Ein 36-jähriger Autofahrer hatte eine Pistole gezückt und auf einen der Beamten gefeuert, die die Kontrolle durchführten.
Polizeiauto in Berlin  - SNA, 1920, 02.02.2021
Berliner Polizei findet in gestohlenem Auto scharfe Handgranate
Die Kugel blieb zwar in dessen Schutzweste stecken, der 28-jährige Beamte wurde aber mit einer schweren Prellung zu Boden gerissen. Statt dem Kollegen im Kugelhagel beizustehen, sollen die Beamtinnen nach Angaben der Staatsanwaltschaft davongerannt sein. Der Fall soll am 27. April vor dem Amtsgericht in Schwelm verhandelt werden.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала