Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Streit um Mundschutz eskaliert – Mann in Erfurt angefahren

© CC0 / mohamed_hassan / pixabaySupermarkt (Symbolbild)
Supermarkt (Symbolbild) - SNA, 1920, 04.02.2021
Abonnieren
Nach einem Zoff in einem Erfurter Supermarkt ist ein Mann in Erfurt angefahren worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit.
Zwei Männer stritten demzufolge am Mittwochnachmittag – offenbar weil einer von ihnen sich nicht an die Maskenpflicht gehalten hatte. Nachdem einer der Disputanten den Supermarkt verließ, nahm der 48-Jährige Motorgeräusche wahr und erkannte seinen Streitpartner wieder, schreiben die Beamten.
Die frühere deutsche Verteidigungsministerin und Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, nimmt ihren Platz ein, als sie am 13. Februar 2020 zu einer Anhörung über beratende Ermittlungen des parlamentarischen Untersuchungsausschusses im Bundestag in Berlin ankommt. - SNA, 1920, 04.02.2021
Nach Impf-Debakel um Astrazeneca: Von der Leyen will nicht dem Bundestag Rede und Antwort stehen
Der 48-Jährige wurde daraufhin von dem Fahrzeug erfasst und mehrere Meter mitgeschleift. Schließlich fiel er zu Boden und blieb glücklicherweise unverletzt, so die Polizei. Der Unbekannte im Alter von 40 bis 45 Jahren flüchtete.
Das Auto – ein brauner Citroen – soll Erfurter Kennzeichen gehabt haben. Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und versuchter gefährlicher Körperverletzung sind eingeleitet worden.
Gesundheitsminister Jens Spahn am 6. Januar 2021 - SNA, 1920, 04.02.2021
Spahn zurückhaltend hinsichtlich Lockerungen ab Mitte Februar
Nach jüngsten Angaben der US-amerikanischen Johns Hopkins University (JHU) beträgt die Gesamtzahl der Coronavirus-Fälle mehr als 104,4 Millionen weltweit. Bislang sind 2,2 Millionen Corona-Patienten gestorben.
In Deutschland wurden dem Robert Koch-Institut (RKI) zufolge bisher insgesamt 2,2 Millionen Corona-Infizierte bis Donnerstagmitternacht registriert – ein Anstieg um 14.211 im Vergleich zum Vortag.
Insgesamt starben laut dem Institut 59.742 Patienten in Deutschland an der durch das Virus SARS-CoV-2 ausgelösten Lungenerkrankung, was ein Plus von 786 Todesfällen gegenüber Mittwoch bedeutet.
Mund- und Nasenschutzmaske der Sicherheitsklasse FFP2 (Symbolbild) - SNA, 1920, 02.02.2021
Im Rahmen zweier Verträge: Russland liefert über 300.000 Atemschutzmasken nach Deutschland
In fast allen deutschen Bundesländern sind in Geschäften nur noch OP-Masken und FFP2-Masken erlaubt.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала