Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Hungrige „Nachbarn“: Eisbären durchforsten Dorf nach Futter

© SNA / Ilya NaymushinEisbär. Symbolfoto
Eisbär. Symbolfoto - SNA, 1920, 04.02.2021
Abonnieren
Dorfbewohner im Fernen Osten Russlands müssen nun ihre Häuser rund um die Uhr bewachen, weil hungrige Eisbären in der Siedlung nach Futter suchen. Augenzeugen dokumentierten die gefährlichen „Nachbarn“ auf Video.
Im Dorf Neschkan in dem Autonomen Kreis der Tschuktschen tauchten neulich Eisbären auf, die offenbar auf der Suche nach Nahrung sind.
Die Einheimischen filmten drei Raubtiere, die versuchten, sich Zugang zu den Häusern zu verschaffen. Dabei wurden sie von Hunden mit lautem Bellen verjagt.
Wissenschaftlern zufolge kann es bei den Bären, die im Winter an der Küste leben, Mitte der Saison knapp mit den Nahrungsvorräten werden. Daher begeben sich die Tiere in den naheliegenden Dörfern auf Nahrungssuche.
Medienberichten zufolge gehen nun die Dorfbewohner rund um die Uhr auf Patrouille, damit niemand von den Bären angegriffen wird.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала