Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Ex-Frau von Marilyn Manson äußert sich zu MeToo-Vorwürfen

© Presley AnnDer Rockstar Marilyn Manson und die Burlesque-Tänzerin Dita Von Teese (Archivbild von 26.04.19)
Der Rockstar Marilyn Manson und die Burlesque-Tänzerin Dita Von Teese (Archivbild von 26.04.19) - SNA, 1920, 04.02.2021
Abonnieren
Nach massiven Missbrauchsvorwürfen gegen den Musiker Marilyn Manson, die seine Ex-Lebensgefährtin Evan Rachel Wood sowie andere Frauen erhoben hatten, hat die Tänzerin Dita Von Teese, die sieben Jahre lang mit dem Rockstar liiert war, endlich ihr Schweigen gebrochen.
Bislang habe sie die Nachrichten, die am Montag über Marilyn Manson bekannt geworden waren, verarbeitet, schrieb die 48-Jährige in einer Mitteilung auf ihrem Instagram-Account und dankte denjenigen, die sich inzwischen Sorgen um ihr Wohlergehen gemacht hatten.

Bitte wisst, dass die Details, die öffentlich gemacht wurden, nicht mit meinen persönlichen Erfahrungen während unserer sieben gemeinsamen Jahre als Paar übereinstimmen. Wäre dies der Fall gewesen, hätte ich ihn im Dezember 2005 nicht geheiratet“, verriet Von Teese und ging auf den Scheidungsgrund ein: „Ich verließ ihn zwölf Monate später wegen Untreue und Drogenmissbrauchs.“

Zugleich verurteilte die Burlesque-Tänzerin den Missbrauch als solchen und empfahl denjenigen, die diese traurige Erfahrung hatten durchmachen müssen, Schritte zu deren Überwindung zu unternehmen:
„Missbrauch jeglicher Art hat keinen Platz in einer Beziehung. Ich fordere diejenigen von Ihnen, die Missbrauch erlitten haben, auf, Schritte zur Heilung zu unternehmen und die Kraft zu haben, sich selbst zu verwirklichen“, schrieb sie und betonte, sie werde nichts Weiteres zu dieser Angelegenheit äußern: „Dies ist meine einzige Stellungnahme zu diesem Thema. Danke, dass ihr diesen Wunsch respektiert“.
Mariah Carey - SNA, 1920, 03.02.2021
Mariah Carey von ihrer Schwester verklagt: Entschädigung in Millionenhöhe gefordert
Nach den von mehreren Frauen erhobenen Missbrauchsvorwürfen gegen den Schock-Rocker hatten sich dessen Plattenfirma, Künstleragentur und Weggefährten binnen kürzester Zeit von dem Musiker distanziert. Manson selbst weist die Vorwürfe als „schreckliche Verzerrung der Realität“ zurück.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала