Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Coup gegen Kriminalität in Serbien: Mutmaßlicher Mafia-Boss gefasst

© AP Photo / Darko VojinovicPolizei in Serbien
Polizei in Serbien - SNA, 1920, 04.02.2021
Abonnieren
Den serbischen Behörden ist Medienberichten zufolge ein großer Schlag gegen das organisierte Verbrechen gelungen. In der Nacht zum Donnerstag konnte die Polizei zusammen mit dem Inlandsgeheimdienst BIA den mutmaßlichen Chef eines Mafia-Clans und 15 weitere Verdächtige festnehmen.
Wie die Online-Zeitung „Blic“ unter Berufung auf Polizeiquellen berichtet, wird gegen die Festgenommenen wegen des Verdachts auf Drogenhandel, Mord und Entführung ermittelt. An insgesamt 30 Orten, darunter in den Fußballstadien der Belgrader Fußball-Clubs Partizan und Roter Stern kam es zu Durchsuchungen.
Serbiens Präsident Aleksandar Vučić - SNA, 1920, 03.01.2021
Serbiens Präsident mehrmals „illegal abgehört“ – Innenminister kündigt Ermittlung an
Der mutmaßliche Clan-Chef kontrolliert die ultra-radikale Fan-Gruppe „Principi“, die Partizan Belgrad unterstützt. In Serbien und anderen Balkanländern sind radikale Fan-Gruppen seit Jahrzehnten von Kriminellen und Polizeispitzeln unterwandert. Diese Fans sind häufig „Fußsoldaten“ von Verbrechenskartellen, die etwa auch Teile des internationalen Drogenhandels kontrollieren.
Die Journalistin Jelena Zoric sprach vom größten Schlag gegen die Mafia in Serbien seit fast zehn Jahren. Der Festgenommene habe ein ähnliches Gefahrenpotenzial für den Staat entwickelt wie der Zemun-Clan, sagte sie am Donnerstag im Sender N1.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала