Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

RKI meldet 14.211 neue Corona-Infektionen und 786 weitere Todesfälle in Deutschland

© REUTERS / HANNIBAL HANSCHKECorona-Teststelle in Berlin (Archivbild)
Corona-Teststelle in Berlin (Archivbild) - SNA, 1920, 04.02.2021
Abonnieren
Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet 14.211 Neuinfektionen. Damit haben sich in Deutschland 2.252.001 Menschen mit dem Virus angesteckt.
Das RKI bestätigt insgesamt 2.252.001 Infektionen (Stand: 04.02.2021, 00:00 Uhr) mit dem Coronavirus in Deutschland, das ist ein Plus von 14.211 zum Vortag. Weitere 786 Todesfälle wurden gemeldet, insgesamt sind damit bislang 59.742 Menschen an dem Virus gestorben.
Vor genau einer Woche hatte das RKI 17.553 Neuinfektionen und 941 neue Todesfälle binnen 24 Stunden verzeichnet. Der Höchststand von 1244 neuen gemeldeten Todesfällen war am 14. Januar erreicht worden. Bei den binnen 24 Stunden registrierten Neuinfektionen war mit 33.777 am 18. Dezember der höchste Wert gemeldet worden - darin waren jedoch 3500 Nachmeldungen enthalten.
Corona-Lockdown in Frankfurt am Main - SNA, 1920, 03.02.2021
Umfrage: Mehrheit der Deutschen glaubt nicht an Ende von Corona-Pandemie in diesem Jahr
Genesen sind laut Internetseite des RKI rund 1.991.000 Menschen, rund 17.800 mehr als am Vortag. Aktuell gibt es in Deutschland 201.600 Menschen, die aktiv an Covid-19 erkrankt sind, 4400 weniger als am Vortag.
Die Zahl der binnen sieben Tagen an die Gesundheitsämter gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) lag am Donnerstag bei 80,7. Den höchsten Wert erreicht Thüringen: Dort liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 148,4. Es folgt Saarland mit einem Wert von 124,7. Der niedrigste Wert wird in Niedersachsen mit 61,6 verzeichnet.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала