Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Streit unter Republikanern: McConnell bezeichnet Abgeordnete als „Krebsgeschwür für Partei“

© AP Photo / Susan WalshMarjorie Taylor Greene, Januar 2021
Marjorie Taylor Greene, Januar 2021 - SNA, 1920, 02.02.2021
Abonnieren
Der republikanische Fraktionschef im US-Senat Mitch McConnell hat die neue republikanische Abgeordnete Marjorie Taylor Greene scharf kritisiert und als Anhängerin von „verrückten Lügen und Verschwörungstheorien“ bezeichnet. Darüber schreibt die Zeitung „The Hill“ am Dienstag.

„Jemand, der annimmt, dass am 11. September möglicherweise kein Flugzeug das Pentagon getroffen hat, dass schreckliche Schießereien in Schulen inszeniert wurden und, dass die Clintons das Flugzeug von John F. Kennedy Jr. zum Absturz gebracht haben, lebt nicht in der Realität“, sagte McConnell.

Er bezeichnete Greene, die seit nur wenigen Wochen für ihren Wahlkreis im Bundesstaat Georgia in der zweiten Kammer des US-Kongresses sitzt, als „Krebsgeschwür für die Republikanische Partei“. McConnell erwähnte Greene in seiner Erklärung namentlich nicht, doch sie antwortete ihm selbst. Sie schrieb auf Twitter, dass der wahre Krebs für die Partei schwache Republikaner seien, „die nur wissen, wie man anmutig verliert“. „Deshalb verlieren wir unser Land“, kritisierte die Abgeordnete.
Zuvor hatte Green im Repräsentantenhaus einen Antrag auf ein Amtsenthebungsverfahren gegen Joe Biden wegen Korruptionsvorwürfen vorgelegt. Biden habe „seine Macht missbraucht, indem er seinem Sohn Hunter Biden erlaubt hat, Geld von den größten Feinden Amerikas, Russland und China, abzuziehen“. Allerdings besteht weder die Chance auf eine Genehmigung, noch darauf, dass eine Annahme eines Impeachments überprüft wird. Denn es wird nicht von den Demokraten unterstützt, die über eine Mehrheit im Repräsentantenhaus verfügen.
Barack Obama und Joe Biden bei der Biden Amtseinführung, Januar 2021 - SNA, 1920, 01.02.2021
Trumps Einfluss wird überschätzt – Obama
Laut dem TV-Sender CNN verbreitet Greene unter anderem bizarre Inhalte der so genannten QAnon-Bewegung. Laut ihren Verschwörungstheorien sollen die Demokraten angeblich ein Netz zur sozialen Ausbeutung von Minderjährigen in einem Washingtoner Restaurant organisiert und der republikanische Präsident Donald Trump gegen das Komplott gekämpft haben.
Die Demokraten haben diese Woche mit einer Resolution gedroht, um die umstrittene Republikanerin aus Georgia aus dem Bildungs- und Arbeitsausschuss und dem Haushaltsausschuss zu verdrängen, sollten die Republikaner sie nicht selbst abziehen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала