Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Um fast 139 Prozent mehr Neuzulassungen: E-Mobilität boomt in Deutschland trotz Krisenjahr

© CC0E-Auto (Symbolbild)
E-Auto (Symbolbild) - SNA, 1920, 01.02.2021
Abonnieren
Die Unternehmensberatung PwC Strategy& hat am Montag die Ergebnisse einer Studie zur Elektromobilität in Deutschland publik gemacht.
Das von der Corona-Pandemie geprägte Jahr 2020 war demzufolge für die Automobilindustrie eine der größten Herausforderungen der letzten Jahrzehnte. Der E-Fahrzeugmarkt wurde hingegen mit strategischen Investitionen weiter vorangetrieben und erlebte ein hohes Wachstum.
Lithium-Mine (Symbolbild) - SNA, 1920, 26.01.2021
Lithium vor Ort – Gut für die Akkus und fürs Klima
Die Neuzulassungen von E-Autos stiegen im vergangenen Jahr in Deutschland gegenüber dem Vorjahr um fast 139 Prozent, hieß es in der Mitteilung. Im Dezember wurden rekordviele Elektrofahrzeuge zugelassen: knapp 125.000. Der Marktanteil der 2020 in Deutschland neu zugelassenen E-Fahrzeuge erreichte einen neuen Höchstwert von rund 25 Prozent.
„2020 war ein realer Stresstest für die Automobilindustrie, die trotz der COVID-19-bedingten Umsatzeinbußen weiterhin in die Transformation des Produktportfolios hin zu Elektrofahrzeugen investiert und einen veritablen Wendepunkt für den E-Mobilitätsmarkt erreicht hat. Noch nie wurden hierzulande so viele E-Autos zugelassen wie im Dezember 2020“, zitiert die Unternehmensberatung ihren Automobilexperten Felix Kuhnert.
Auf Platz eins der Wachstumstreiber stehen nach Strategy&-Angaben die Plug-in-Hybride (PHEV). Sie verzeichneten ein Plus von 342 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Zulassungen batterieelektrischer Fahrzeuge (BEV) nahmen um 207 Prozent zu. Voll-Hybride (Hybrid) steigerten sich im gleichen Zeitraum um immerhin 69 Prozent.
Der Marktanteil der elektrischen Fahrzeuge kletterte 2020 in den europäischen Kernmärkten Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien zusammen auf knapp 24 Prozent. Die Plug-in-Hybride verzeichnen im Jahresvergleich wiederum das größte Wachstum (248 Prozent) und erreichten einen Anteil von 20 Prozent an allen neu zugelassenen Elektroautos. Die rein batterieelektrischen Fahrzeuge wuchsen 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 179 Prozent auf einen Anteil von 24 Prozent.
Ladestation, Stromtankstelle, Symbolbild - SNA, 1920, 24.01.2021
„Ruinöser Wettbewerb“: Energiekonzern EnBW bangt um Zukunft wegen Ladesäulen-Förderung
Im globalen Vergleich bleibt der Marktanteil von Elektroautos in China mit 7,2 Prozent hinter Europa zurück. Reine Batteriefahrzeuge zeigen aber ein klares Übergewicht von 70 Prozent in China. In den USA stieg der E-Anteil am Automarkt von 4,3 Prozent im Jahr 2019 auf 5,1 Prozent im Jahr 2020.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала