Unerlaubte Proteste: Beamte in Moskau bieten heißen Tee an – Videos und Fotos

© SNA / RIA Novosti / TwitterBeamte in Moskau bieten heißen Tee an
Beamte in Moskau bieten heißen Tee an - SNA, 1920, 31.01.2021
An Orten nicht genehmigter Demonstrationen von Anhängern des Kreml-Kritikers Alexej Nawalny in Moskau sollen Beamte der russischen Nationalgarde am Sonntag Gesichtsmasken verteilt und auch heißen Tee angeboten haben. Entsprechende Aufnahmen erschienen im Internet.
Auf sozialen Netzwerken geteilte Videos und Fotos zeigen eine Feldküche, die zum Trubnaja-Platz im Zentrum der Stadt gebracht worden war, sowie Tische mit Tee in Plastikbechern. Gefilmt wurden mutmaßliche Protestteilnehmer und Passanten, die sich mit dem heißen Getränk in der russischen Hauptstadt bei minus drei Grad aufwärmen.
Wegen der ungenehmigten Aktion mussten die Moskauer Behörden Teile der Stadtmitte abriegeln und einige U-Bahn-Stationen schließen. Die Demonstranten haben in einigen Bezirken der Stadt den Verkehr teilweise blockiert.
Offiziellen Angaben zufolge wurden in Moskau bei Demos am Sonntag etwa 120 Menschen festgenommen. Unter ihnen ist die Frau des oppositionellen Bloggers, Julia. Nicht erlaubte Aktionen der Nawalny-Anhänger fanden laut SNA-Angaben auch in St.-Petersburg, Krasnojarsk, Chabarowsk, Wladiwostok, Wolgograd, Samara und in weiteren Städten Russlands statt.
US-Präsident Joe Biden - SNA, 1920, 31.01.2021
Nawalnys Fonds appelliert an Biden und fordert Sanktionen gegen „Putins Vertraute“ – Medien
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала