Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Großbrand in Klinik in Chile: 350 Patienten evakuiert

© CC0 / blickpixel / PixabayFeuerwehr (Symbolbild)
Feuerwehr (Symbolbild) - SNA, 1920, 31.01.2021
Abonnieren
Ein Großbrand hat am Samstag in der chilenischen Hauptstadt Santiago Teile eines Krankenhauses zerstört, meldet dpa unter Verweis auf die örtliche Feuerwehr.
Alle 350 Patienten der Klinik San Borja wurden in Sicherheit gebracht und auf umliegende Krankenhäuser verteilt. Darunter waren auch einige Corona-Patienten, die unter besonderen Vorsichtsmaßnahmen in speziellen Krankenwagen in andere Kliniken verlegt wurden, so Gesundheitsminister Enrique Paris.
Über 100 Einsatzkräfte kämpften gegen die Flammen. Ermittler gehen zunächst davon aus, dass der Brand von einem Kurzschluss ausgelöst worden war.
In Chile haben sich schon über 700.000 Menschen mit COVID-19 infiziert. Mehr als 18.000 Patienten sind daran gestorben. Über 56.000 Menschen sind bereits gegen das Virus geimpft worden.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала