Ausschreitungen von Fußball-Fans in Frankreich: Marseille-Trainingsgelände gestürmt – Video

Im Netz werden derzeit Aufnahmen verbreitet, die zeigen, wie Anhänger des französischen Fußballteams Olympique Marseille (OM) am Samstagabend das Vereinsgelände stürmen. Dabei warfen sie Rauchbomben und zündeten Böller.
Hunderte Marseille-Fans wollten sich mit Gewalt Zugang zum Trainingsgelände „La Commanderie“ des französischen Ligue-1-Clubs verschaffen.
Wie die örtliche Polizei auf Twitter mitteilte, griffen einige Fußball-Fans Beamte an.

„300 OM-Anhänger griffen gewaltsam Polizeibeamte an, die anwesend waren, um La Commanderie zu sichern“, so die Mitteilung der Polizei von Bouches-du-Rhone. 25 Personen seien bei der Aktion verhaftet worden.

Am Samstagabend stand das Spiel von Olympique Marseille in der Ligue 1 gegen Stade Rennes an. Doch wegen der schweren Ausschreitungen rund um das Trainingsgelände wurde das Spiel abgesagt, teilte die französische Fußball-Liga wenige Stunden vor Anpfiff der Partie mitteilte.
Laut Medienberichten war das Ziel der Aktion, die Klub-Führung zum Rücktritt zu bewegen. Vereinspräsident Jacques-Henri Eyraud, der ursprünglich aus Paris stammt, soll sich bei Marseille-Fans ungeliebt gemacht haben, als er geäußert hatte, dass im Verein aus seiner Sicht zu viele Menschen aus der Stadt sowie Anhänger des Vereins arbeiten, schreibt das Portal Eurosport.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала