Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Marine Le Pen will nach Präsidentschaftswahlen Hijab verbieten

© CC0 / jnylee / PixabayMuslimin (symbolbild)
Muslimin (symbolbild) - SNA, 1920, 30.01.2021
Abonnieren
Die französische Politikerin und Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen will zukünftig „islamistische Ideologien“ im Land verbieten, darunter auch das Tragen von Hijab an allen öffentlichen Orten, teilte France 24 mit.
Muslimische Kopftücher sollten Le Pen zufolge als „islamistisches Kleidungsstück“ betrachtet werden, so die 52-jährige Politikerin während einer Pressekonferenz am Freitag. Sie machte ihren Plan bekannt, „totalitäre und mörderische“ Ideologien im Zusammenhang mit dem islamischen Fundamentalismus in Frankreich zu verbieten.
Ihr Plan kommt nach einer am Mittwoch veröffentlichten Online-Umfrage von Harris Interactive, wonach Le Pen 48 Prozent der Stimmen erhalten würde, wenn die endgültige Stichwahl der französischen Präsidentschaftswahlen, die derzeit für April 2022 geplant ist, heute stattfinden würde, im Vergleich zu Macrons 52 Prozent. Dies sei die größte Unterstützung, die die konservative Politikerin in den letzten Jahren gehabt hatte. Die Umfrage wurde unter 1.403 Personen über 18 Jahren durchgeführt, von denen die meisten registrierte Wähler sind.
Im Jahr 2011 war Frankreich das erste Land in Europa, das die vollständige Abdeckung an öffentlichen Orten, einschließlich islamischer Burkas und Niqabs, untersagte. Sieben Jahre zuvor hatte Frankreich an öffentlichen Schulen ein Verbot von Kopftüchern und anderen „auffälligen“ religiösen Symbolen eingeführt. Diese Maßnahmen haben eine Reihe von Debatten und rechtlichen Herausforderungen in der Öffentlichkeit ausgelöst, wobei argumentiert wurde, sie hätten das Recht des Einzelnen auf freie Meinungsäußerung untergraben.
Die nächsten Präsidentschaftswahlen in Frankreich finden im April 2022 statt. Es wird wahrscheinlich ein harter Wettbewerb zwischen dem amtierenden Präsidenten Emanuel Macron und seiner Rivalin Marine Le Pen geben. Vor vier Jahren verlor die Präsidentin der Nationalen Rallye in der zweiten Runde entscheidend gegen Macron.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала