Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

RKI-Chef Wieler: „Je mehr wir impfen, desto mehr Mutationen werden wir haben”

© REUTERS / HANNIBAL HANSCHKERKI-Chef Lothar Wieler
RKI-Chef Lothar Wieler - SNA, 1920, 29.01.2021
Abonnieren
Lothar Wieler, Chef des Robert-Koch-Instituts, hat am Freitag vor Mutationen des Coronavirus gewarnt. Die Zahl der Ausbrüche und Ansteckungen mit neuen Corona-Varianten nehme zu.
„Je mehr wir impfen, desto mehr Mutationen werden wir haben”, zitiert ihn das Portal „Focus”.
Ob diese Mutationen gefährlicher sind und ob bereits mit Corona infizierte Menschen immun gegen die neuen Varianten seien, sei noch unbekannt und werde international erst erforscht. Wieler warnte, eine weitere Verbreitung der Varianten würde die Infektionslage in kurzer Zeit wohl deutlich verschlimmern.
Außerdem äußerte sich Wieler gegen zu frühe Lockerungen der Corona-Auflagen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sei nur in einigen Ländern gesunken, und in manchen Landkreisen sei sogar ein Anstieg verzeichnet worden.
Impfung in Deutschland - SNA, 1920, 27.01.2021
„Die Ärzte als Vorband, dann Impfen“ – Eventim übernimmt Impfterminvergabe in Schleswig-Holstein
Dazu rief er die deutschen Bürger auf, Schutzmasken zu tragen und Impfangebote wahrzunehmen wenn solche gestellt werden. Denn die Intensivstationen seien immer noch sehr belastet.
„Einen neuen starken Anstieg an Fallzahlen würden die Intensivstationen derzeit definitiv nicht verkraften”, zitiert dpa den RKI-Chef.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала