Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Wiesbaden: Infizierter in Corona-Quarantäne reiste zum Einkaufen nach Mainz

© AP Photo / Thibault CamusEin Krankenwagen in Frankreich
Ein Krankenwagen in Frankreich  - SNA, 1920, 28.01.2021
Abonnieren
In Wiesbaden hat ein Corona-Patient am Dienstag unerlaubt ein Krankenhaus verlassen und ist mit dem öffentlichen Nahverkehr nach Mainz gefahren, um dort in einen Supermarkt zu gehen. Später bat der 21-Jährige am Mainzer Hauptbahnhof um medizinische Hilfe, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Markt musste abgesperrt werden.
Laut Ermittlern hatte sich der Mann aus der stationären Covid-Behandlung in der Helios Klinik in Wiesbaden widerrechtlich entfernt und mit dem Nahverkehr nach Mainz auf den Weg gemacht.
Festnahme einer Frau, die gegen Corona-Einschränkungen in Berlin protestiert (Archivbild) - SNA, 1920, 18.01.2021
Immer mehr Länder denken über Zwangseinweisungen für Quarantäne-Brecher nach
Dort habe er in einem Supermarkt eingekauft. Ab Abend habe sich der 21-Jährige an eine Streife der DB Sicherheit gewandt und erklärt, dass er Corona habe und medizinische Hilfe benötige.
Ein Rettungswagen brachte den 21-Jährigen in die Uniklinik Mainz zur weiteren Behandlung, hieß es. Mit Corona-Schutzausstattung ausgerüstete Bundespolizisten seien vor Ort eingetroffen, um Zeugen festzustellen und mit Mitarbeitern des Supermarktes zu sprechen. Der Supermarkt wurde abschließend durch die Bundespolizei abgesperrt.
Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren durch die Landespolizei sowie ein Ordnungswidrigkeitsverfahren durch die Bundespolizei eingeleitet. Über den Vorfall wurde das zuständige Gesundheitsamt in Kenntnis gesetzt.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала