Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Autofahrer verärgert absichtlich Amurtiger – Video

© SNA / Witali Anjkow / Zur BilddatenbankEin Amurtiger
Ein Amurtiger - SNA, 1920, 28.01.2021
Abonnieren
Im Netz ist ein Video aufgetaucht, das zeigt, wie ein Autofahrer absichtlich einen Amurtiger im Wald wütend macht und ihn faktisch zum Angriff auf sein Auto provoziert. Das Zentrum „Amurtiger“, das die Bemühungen zum Schutz dieser seltenen Tierart koordiniert, veröffentlichte die Aufnahmen in seinem Instagram-Account.
Laut einer Mitteilung des Zentrums werden zurzeit Informationen darüber ermittelt, wo, wann und von wem das Video aufgenommen wurde.
Die vom Innenraum eines Autos gedrehten Aufnahmen zeigen, wie der Fahrer einen Tiger jagt.

Na, wollen wir ihn (den Tiger – Anm. d. Red.) nun einholen? Ist es gelungen, Aufnahmen zu machen, nee?“, ist dabei eine Männerstimme zu hören. „Möge die Mutter uns verzeihen, dass wir ihre Kinder stören. Da ist er, da läuft er!“, so der Mann.

Das Tier läuft zunächst weg, später rennt es aber auf das Auto zu und springt Richtung Motorhaube. Danach beschließen die Menschen, wegzufahren, während die Tigerin und die beiden Jungtiere sich entfernen.
Das Verhalten der Autoinsassen falle unter „So benimmt man sich nicht im Wald“, heißt es im Kommentar des Schutzzentrums zu dem Video.

Der Mann am Steuer hat den Amurtiger absichtlich herumgejagt, und das sollte man unter keinen Umständen tun. Und das betrifft nicht nur Tiger, sondern überhaupt jedes Wildtier. Tiere nehmen ein solches Verhalten als einen Angriff wahr und versuchen sich zu wehren, was für eine Seite oder sogar für beide Seiten tragisch enden kann“, hieß es in der Mitteilung weiter.

In diesem Fall seien die Mutter und die beiden Tigerbabys in den Wald gegangen, wobei eines der Jungtiere dem Autor des Videos „deutlich gezeigt“ habe, „was es von der Situation hält. Die Leute fuhren weiter und werden sich hoffentlich in der Zukunft verantwortungsvoller benehmen.“
Der Amurtiger (auch Sibirischer Tiger oder Ussuritiger) ist eine der seltensten und die nördlichste Unterart des Tigers. Er steht auf der Roten Liste gefährdeter Arten der Weltnaturschutzunion IUCN sowie auf der Roten Liste der Russischen Föderation.
Tiger gehen vor Safari-Touristen aufeinander los - SNA, 1920, 22.01.2021
Tiger gehen vor Safari-Touristen aufeinander los - Video
Die Amurtiger sind wesentlich größer als die anderen Unterarten: Das Durchschnittsgewicht eines ausgewachsenen Männchens beträgt etwa 180 Kilo, die Körperlänge (ohne Schwanz) macht mehr als zwei Meter aus und die Schulterhöhe umfasst mehr als 1,2 Meter. Laut einem Bericht des Zentrums „Amurtiger“ 2019 leben im russischen Fernen Osten schätzungsweise 580 bis zu 600 Tiere.
Die Tierart gilt als eine Art Indikator für das Wohlergehen des Ökosystems im Süden des russischen Fernen Ostens: Leben Tiger im Wald, so gibt es genügend Huftiere, die aufgrund eines hochproduktiven Waldes existieren können.
Das Zentrum „Amurtiger“ ist eine Non-Profit-Organisation, die 2013 von der Russischen Geographischen Gesellschaft gegründet wurde. Das Zentrum bekommt keine staatliche Haushaltsfinanzierung und ist ausschließlich auf Spenden von Organisationen und Privatpersonen angewiesen.
Bär macht Jagd auf Skifahrer in europäischem Wintersportgebiet - SNA, 1920, 26.01.2021
Bär macht Jagd auf Skifahrer in europäischem Wintersportgebiet – Video
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала