An Kopf festgebissen: Australier wehrt Krokodil mit bloßen Händen ab

© SNA / Natalya SeliverstovaKrokodil
Krokodil  - SNA, 1920, 28.01.2021
So sieht Nervenstärke aus: Ein Schwimmer in Australien hat ein Krokodil mit bloßen Händen abgeschüttelt – dabei hatte sich das Tier Augenblicke zuvor in seinem Kopf festgebissen.
Laut CNN war der 44-Jährige zum Schwimmen im australischen Lake Placid nahe der bei Touristen beliebten Stadt Cairns gekommen. Im Wasser habe er plötzlich gespürt, wie das Krokodil sich in seinem Kopf festgebissen habe, schilderte der Sanitäter Paul Sweeney, der den Mann nach dem Vorfall versorgt hatte.
„Er griff mit seinen Händen nach dem Kiefer, um ihn zu lösen, und als ihm das gelang, schnappte das Maul auf seinem linken Zeigefinger zu“, so der Sanitäter. Die Zähne des Tieres hätten Wunden am Kopf, im Gesicht, an der Schulter und an der Hand des Mannes hinterlassen. Er soll jedoch nicht ernsthaft verletzt worden sein.
Der Mann habe noch eine beträchtliche Strecke bis zum Ufer zurückschwimmen müssen, bevor er sich an Land schleppen konnte, erklärte Sweeney weiter. Als die Rettungskräfte vor Ort eingetroffen seien, hätten sie den Australier in einem „bemerkenswert ruhigen“ Zustand vorgefunden.
„Er hat sehr viel Glück gehabt“, erklärte der Sanitäter. „Nur ein paar Zentimeter tiefer und es hätte große Blutgefäße erwischt. Wäre eines davon verletzt worden, wäre es eine ganz andere Geschichte gewesen.“
Der Mann schwimmt übrigens für sein Leben gern. Angaben zufolge soll er die letzten acht Jahre dreimal die Woche in dem Gewässer schwimmen gegangen sein. Das werde er auch weiterhin tun, verriet der „sehr fite“ Hobbyschwimmer inzwischen gegenüber Reportern.
Vom Krokodil verfolgt: Mann schwimmt um sein Leben - SNA, 1920, 10.01.2021
Vom Krokodil verfolgt: Mann schwimmt um sein Leben – Video
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала