Kramp-Karrenbauer: EU kann sicherheitspolitische Rolle der Nato nicht übernehmen

© AP Photo / Od AndersenBundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (Archivfoto)
Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (Archivfoto) - SNA, 1920, 27.01.2021
Die verteidigungspolitische Zusammenarbeit der Europäischen Union stellt laut der Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer keinen Ersatz für die Nato dar. Dies berichtet die Deutsche Presse-Agentur.
„Die EU muss als außen- und sicherheitspolitischer Akteur eigenständiger werden. Die Aufgabe eines Militärbündnisses wie der Nato wird sie nicht übernehmen können“, erklärte die CDU-Politikerin am Mittwoch in Berlin in einem Rückblick auf die deutsche EU-Ratspräsidentschaft.
Die Europäer müssten jedoch in Zukunft stärker selbst für ihre Sicherheit aufkommen und stärker in Einigkeit und in Fähigkeiten investieren. „Im Europaausschuss habe ich heute deutlich gemacht, dass unser europäischer Ehrgeiz und neue Impulse im transatlantischen Bündnis zusammen gehören. Wir müssen europäischer werden, um transatlantisch zu bleiben“, sagte Kramp-Karrenbauer.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала