Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Polizeihunde vereiteln Flucht nach illegalem Glücksspieltreffen in Berlin

© CC0 / fantareisPolizeihund (Symbolbild)
Polizeihund (Symbolbild)
 - SNA, 1920, 26.01.2021
Abonnieren
Trotz der coronabedingten Kontaktbeschränkungen haben sich sieben Glücksspieler in einem Café im Berliner Bezirk Neukölln getroffen. Zwei von ihnen haben nach dem Eintreffen der Polizei versucht, über das Toilettenfenster des Cafés die Flucht zu ergreifen. Doch zwei Polizeihunde namens Mia und Oskar haben sie auf frischer Tat ertappt.
Die tierischen Helfer hätten an dem Gebäude schon gewartet, so dass die beiden Flüchtenden lieber umgekehrt seien, berichtet die Deutsche Presse-Agentur unter Berufung auf einen Polizeisprecher. Die Männer hatten bereits Scheiben eingeschlagen, um der Polizei zu entkommen. Mia ist laut Polizei eine niederländische Schäferhund-Züchtung, Oskar eine belgische.
Hund im Wasser - SNA, 1920, 26.01.2021
So schnell können Hunde neue Wörter lernen – Studie
Sieben Spieler hatten sich trotz der Kontaktbeschränkungen getroffen. Die Aufforderung der Polizei, zu öffnen, sei zunächst ignoriert worden. Dann hätten sich die Einsatzkräfte kurz nach Mitternacht mit einer Ramme Zutritt verschafft, bestätigte ein Polizeisprecher. Nach Angaben des Sprechers wurden Anzeigen wegen illegalen Glücksspiels sowie Verstößen gegen die Corona-Regeln geschrieben. Das Café sei versiegelt worden.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала