Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Einsatz in Bremen: Männer wollten im Keller Schweine grillen

© SNA / Artjom Korenjuk / Zur BilddatenbankEin Schwein (Symbolbild)
Ein Schwein (Symbolbild) - SNA, 1920, 26.01.2021
Abonnieren
In Bremen ist es vor einigen Tagen zu einem außergewöhnlichen Einsatz für Polizeibeamte gekommen. Grund dafür war eine Grillaktion in einem Wohnhaus.
Zum Einsatz, der am Freitagnachmittag erfolgte, wurden Feuerwehr, Veterinäramt sowie die Polizei Bremen in die Neustadt gerufen.

„In dem Keller eines Wohnhauses in der Kornstraße werden Schweine unsachgemäß gegrillt“, hieß es in der Polizeimitteilung vom Montag.

Die Beamten stießen im Untergeschoss auf zwei 26 und 37-jährige Männer, „die gerade im Begriff waren, die Borsten von zwei großen Schweinen abzubrennen“.
Unwetter in Deutschland  - SNA, 1920, 15.01.2021
Schnee im Südwesten Deutschlands: Verkehrschaos, zahlreiche Einsätze und ein Todesopfer
Ein 40-jähriger Hausbewohner erläuterte laut dem Schreiben, die Schweine tags zuvor in Niedersachsen gekauft und vor Ort getötet zu haben. Danach wurden die Tiere nach Bremen gebracht und sollten von den zwei Maestros lecker zubereitet werden.
Laut der Tierärztin wurden die Schweine fachgerecht getötet.
„Die Polizei beschlagnahmte daraufhin die Borstentiere und die Feuerwehr trug die 150-Kilo-Schweine unter großem Aufwand aus dem Haus.“
Wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz wurden Strafanzeigen erstattet. Die Feuerwehr wird den Männern außerdem eine Kostenrechnung für den Einsatz schreiben.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала