Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Bundeswehr macht Ausverkauf in Afghanistan: Antonow fliegen Restmaterialien nach Deutschland – Video

Abonnieren
Die Bundeswehr hat Bilder aus dem Afghanistan-Camp Marmal veröffentlicht, wo derzeit geprüft wird, welches militärische Material nach Deutschland geflogen und was an afghanische Firmen verkauft oder sogar verwertet wird.
So wird in dem Video gezeigt, wie ein Allschutz-Transport-Fahrzeug (ATF) Dingo vor dem Transport zurück nach Deutschland untersucht wird: Von der Materialgruppe wird zuerst kontrolliert, ob das Fahrzeug komplett sei. In der Materialschleuse werden dem Bericht zufolge lose Zubehörteile, wie Gleitschutzketten, aus dem Fahrzeug entnommen, und Maßnahmen zur Tierseuchenprophylaxe durchgeführt.
„Wir sind ja hier in einem Land außerhalb der Europäischen Union und deswegen ist es Auflage, dass wir das Material behandeln, damit wir eben keine Tierseuchen nach Europa zurück oder nach Deutschland einschleppen“, erzählt der Leiter der Materialschleuse. 
Daraufhin wird das Fahrzeug für die Beladung des Transportflugzeuges vermessen und gewogen.
Währenddessen werden im Camp die restlichen Materialien verkauft.
„Wir haben hier Material, was nicht mehr rückführungspflichtig und nicht mehr rückführungswürdig nach Deutschland ist. Daraufhin stellen wir unterschiedlichste Materialien in Losen zusammen. Wenn das erfolgt, laden wir diese Firmen, die Sie hier vor Ort jetzt anwesend sehen, per E-Mail ein, und führen dann eine Verkaufsveranstaltung durch, indem wir die Lose, die wir zusammengestellt haben, präsentieren“, so ein Militär.
In dem Filmmaterial wird gezeigt, wie Büro- und Duschcontainer, Unterhaltungselektronik, Werkzeuge sowie Nähmaschinen zum Verkauf gestellt werden.
Zum Transport nach Deutschland stehen dort laut einem Militär mehr als 40 Container bereit.
„Das sind also alles Materialien, die das Kontingent schon im Rahmen der Reduzierung und Optimierung jetzt freigesetzt und an uns übergeben hat“, so ein Militär.
Das restliche Material wird laut dem Bericht mit Antonow-Transportflugzeugen nach Deutschland gebracht.
Eine bis zwei Antonow-Maschinen sollen pro Woche von Afghanistan nach Deutschland fliegen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала