Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Problem des Klimawandels: Leonardo DiCaprio, Jeff Bezos und andere Promis mit Appell an Joe Biden

© AP Photo / Czarek SokolowskiCO2-Emissionen (Symbolbild)
CO2-Emissionen (Symbolbild) - SNA, 1920, 25.01.2021
Abonnieren
Mehr als 150 Aktivisten, Schauspieler und Geschäftsleute, darunter Leonardo DiCaprio und Jeff Bezos, haben einen offenen Brief an den US-Staatschef Joe Biden unterzeichnet und ihn darin dazu aufgerufen, auf das Problem des Klimawandels zu reagieren.
Das Schreiben wurde auf der Webseite Climate Power 2020 publik gemacht. Die Autoren des Briefes verwiesen darauf, dass man Biden als „Klima-Präsidenten“ im Gedächtnis behalten könnte, der „die Menschheit vom Klippenrand wegführte“.
„Sie können die Weltenergiesysteme von fossilen Treibstoffen in grüne Energie transformieren, wobei Sie auch zahlreiche Arbeitsplätze schaffen, gefährliche Verschmutzung reduzieren und dabei die Wirtschafts-, Rassen- und Gesundheitsungleichheit lösen.“
Bidens Entscheidung, die Vereinigten Staaten wieder an das Pariser Klimaschutzabkommen anzuschließen, bezeichneten die Aktivisten als Bewegung „in die richtige Richtung“. Aber das sei nicht genug, hieß es weiter.
Klimaaktivisten vor dem Kraftwerk Bocamina in Chile (Archivbild) - SNA, 1920, 23.01.2021
„Klimalügner auf beiden Seiten“: Es braucht einen radikalen Wandel
Neben DiCaprio und Bezos signierten den Brief die Schauspieler Mark Ruffalo, Natalie Portman und andere. Das Schreiben wird auch vom Vorstandvorsitzenden von Mastercard, Ajay Bang, sowie dem Vorsitzenden des Ausschusses für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Pascal Canfin, unterstützt.
Am ersten Tag als neuer US-Präsident hatte Joe Biden die Rückkehr der Vereinigten Staaten zum Klimaabkommen von Paris eingeleitet.
Das Übereinkommen war am 12. Dezember 2015 auf der UN-Klimakonferenz in Paris von 195 Staaten und der Europäischen Union verabschiedet worden. Es sieht die Begrenzung der menschengemachten globalen Erwärmung auf deutlich unter zwei Grad Celsius gegenüber vorindustriellen Werten vor. Der damalige Präsident Donald Trump kündigte am 1. Juni 2017 den Austritt der USA aus dem Übereinkommen an.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала