Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Brand in Flüchtlingsunterkunft in Hamburg fordert ein Todesopfer

© AP Photo / Michael ProbstDeutsche Polizei (Symbolbild)
Deutsche Polizei (Symbolbild) - SNA, 1920, 25.01.2021
Abonnieren
Bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Hamburg ist am Sonntag eine Person ums Leben gekommen. Dies teilte die Polizei am Montag mit.
Zum Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Hamburg-Billstedt kam es demnach am späten Sonntagnachmittag aus bislang unbekannter Ursache.
Nach ersten Angaben soll das Feuer im Zimmer eines 27 Jahre alten Afghanen im Erdgeschoss ausgebrochen sein. Das zweigeschossige Gebäude wurde laut der Polizei durch das Feuer beschädigt. Es sei nun nicht mehr bewohnbar.
Feuerwehr (Symbolbild) - SNA, 1920, 25.01.2021
Brand in Bayern: Gebäude aus dem 18. Jahrhundert betroffen
Nachdem die Löscharbeiten beendet waren, wurde die Leiche des 27-Jährigen geborgen. Alle anderen Menschen in der Asylunterkunft sollen rechtzeitig evakuiert worden seien.
„Spezialisten des für Branddelikte zuständigen Landeskriminalamts 45 (LKA 45) und der Fachdienststelle für Todesermittlungen (LKA 41) nahmen die Ermittlungen auf und untersuchten den Brandort“, heißt es in der Polizeimitteilung.
Die Ermittlungen, auch zur Brandursache, dauern demnach an.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала