Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

SpaceX bringt Rekordzahl von Satelliten ins All

© AFP 2021 / HANDOUTeine "Falcon 9"-Rakete von SpaceX mit "Starlink"-Satelliten an Bord, 17. Februar 2020
eine Falcon 9-Rakete von SpaceX mit Starlink-Satelliten an Bord, 17. Februar 2020 - SNA, 1920, 24.01.2021
Abonnieren
Das private US-Raumfahrtunternehmen SpaceX hat am Sonntag (Ortszeit) erfolgreich seine Trägerrakete „Falcon-9“ mit einer Rekordzahl von Satelliten an Bord - 143 Flugkörper - ins All geschickt. Den Start hat das Unternehmen auf seiner eigenen Website live ausgestrahlt.
Der bisherige Rekord war 2017 von Indien aufgestellt worden: Damals wurden 104 Satelliten auf einmal im All ausgesetzt.
Nur zehn von den jetzt in Erdumlaufbahnen gebrachten Flugkörpern seien „Starlink“-Kommunikationssatelliten, die zu dem Internet-Kommunikationsprojekt von SpaceX gehören würden, berichteten Medien. 48 Satelliten „SuperDove“ würden vom Unternehmen Planet stammen, das sich mit der Aufnahme der Erdoberfläche beschäftige. Auch Satelliten weiterer Firmen seien im All ausgesetzt worden.
Die Mission mit dem Namen „Transporter-1“ sei die erste im Rahmen eines Programms, das den interessierten Unternehmen einen Satellitenstart ermöglichen soll.
Medienberichten zufolge belaufen sich die Kosten für den Start eines 200 Kilogramm schweren Satelliten auf eine Million Dollar (über 800.000 Euro). Für jedes weitere Kilogramm sei mit weiteren 5000 Dollar (mehr als 4000 Euro) zu rechnen. SpaceX plane, alle vier Monate ähnliche Missionen durchzuführen
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала