Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Trauriger Fund im Golf von Neapel: Taucher entdecken riesigen Walkadaver

© AFP 2021 / HANDOUT Walkadaver im Hafen von Sorrent, Italien
 Walkadaver im Hafen von Sorrent, Italien - SNA, 1920, 21.01.2021
Abonnieren
Knapp 20 Meter lang und 70 Tonnen schwer: Taucher der italienischen Küstenwache haben im Golf von Neapel vor Sorrento einen riesigen Walkadaver entdeckt. Dies berichtet die Zeitung „La Republica“.
Demnach handelt es sich „mutmaßlich um einen der größten“ toten Wale, die je im Mittelmeer gefunden worden seien. Um seine Größe einigermaßen fassbar zu machen, schrieb das Blatt, er sei so lang, wie ein fünfstöckiges Wohnhaus hoch sei. Die Taucher der Küstenwache hätten den Wal verendet in 12 Metern Tiefe gefunden.
„Es ist ein gigantisches, ein wirklich seltenes Tier. Wir können sagen, dass es tatsächlich das größte ist, das jemals an der italienischen Küste gestrandet ist. Wir haben noch nie so große Finnwale gesehen“, sagt Sabina Airoldi, Forscherin am Tethys Research Institute (Mailand).
Zunächst sei es um zwei in Sorrento gestrandete Tiere gegangen, ein großes und ein kleineres. Vom kleineren Tier dachte man, es könnte ein Säugling des Riesen sein, der nach dem Tod der Mutter nicht den Weg in die hohe See gefunden hat. Nun, diese These wurde mittlerweile wieder verworfen.
Die Küstenwache habe den Wal nach Neapel gebracht, wobei der Transport mühselig gewesen sei. Nun liege er im Dock einer Werft, wo die Todesursache geprüft wird. Mithilfe von Gentests soll nun auch herausgefunden werden, zu welcher Gattung die „Balena di Sorrento“ gehört hatte, wie der große Wal nun genannt wird.
Es werde angenommen, dass der Wal am 14. Januar verendete, am Tag des Heiligen Sant'Antonino, der einer Legende nach vor vielen Jahrhunderten am Strand von Sorrento ein von einem monströs großen Wal verschlucktes Kind gerettet hatte. In der Basilica Sant'Antonino von Sorrento werde ein Walknochen aufbewahrt, der den Gläubigen als Beweis für das Wunder gelte.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала