„Du kannst mich mal, Joe“: Twitter-User spötteln über Trump wegen Biden-Brief

© MANDEL NGANDonald Trump
Donald Trump  - SNA, 1920, 21.01.2021
Der Ex-US-Präsident Donald Trump, der mit fast allen, mit der Amtsübergabe in den USA verbundenen Traditionen gebrochen hat, ist einer Gewohnheit treu geblieben: Er hat seinem Nachfolger Joe Biden einen Brief im Oval Office hinterlassen. Da dessen Inhalt unbekannt ist, wird auf Twitter gehänselt und gemutmaßt, wie der Brief aussehen könnte.
Es handele sich um einen „sehr wohlwollenden Brief“, sagte Biden gegenüber Journalisten im Weißen Haus. Den Inhalt offenbarte er jedoch noch nicht – das wolle er erst tun, sobald er mit Trump selbst darüber gesprochen habe. Deshalb kursieren momentan im Netz einige witzige diesbezügliche Vorschläge. So tauchte auf Twitter etwa ein Brief auf, auf dem nur ein Satz steht: „Joe, du weißt, ich habe gewonnen“. Einige User fragten tatsächlich, ob das Schriftstück echt sei.
„Ich habe gewonnen“ ist auch bei weiteren Tweets ein Thema:
„Du kannst mich mal, Joe. Ich habe haushoch gewonnen. PS: Die Toilette spült nicht“, schreibt ein weiterer Twitter-Nutzer:
„Joe, du verdienst es nicht, hier zu sein“, beginnt ein Brief, der angeblich von Bidens Putztrupp gefunden wurde. „Und Ich habe auf einen Teppich gepinkelt, aber ich sage Dir nicht, auf welchen“:
Biden solle es sich im Weißen Haus nicht zu gemütlich machen – „wir werden die großartigen und unglaublichen Beweise für den Wahlbetrug bald mit meinem Plan für die Gesundheitsversorgung veröffentlichen“, heißt es in dem Brief in Fettbuchstaben weiter. „Bitte gib mir meinen Twitter-Account zurück, ich habe nichts anderes mehr.“ Ein Follower antwortete mit einem Brief auf den Tweet. „Ich habe in die Schreibtischschublade gekackt“, hieß es in seiner Version mit krakeliger Kinderhandschrift.
„Trump bestand darauf, den Brief selbst zu schreiben. Nette Geste“, steht zu einem handgeschriebenen Brief geschrieben, dessen Inhalt man nicht entziffern kann:
Für viele Lacher sorgte auch ein mit Rechtschreibfehlern gespickter Brief eines Kindes: „Ich bin wütend auf dich und ich werde heute und morgen nicht mehr mit dir reden“:
Manch ein Brief ist ganz unlesbar:
„Ich schätze, ich bin froh darüber, dass Trump die Tradition weitergeführt hat, aber ...“, heißt es zu einer Karikatur, in der Trump einen übel riechenden Haufen auf ein Biden-Grab legt:
US-Präsident Joe Biden im Oval Office am 20. Januar 2021 - SNA, 1920, 21.01.2021
Biden wickelt Trumps Politik gleich nach Vereidigung ab
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала