Schlittschuhe mit Propellerantrieb: Kanadier nutzt Lockdown aus und tüftelt leidenschaftlich – Video

Ein Tüftler aus Kanada hat sich den Corona-Lockdown offenbar zunutze gemacht: Er baute einen Propeller-Rucksack, mit dem er nun mit einer Geschwindigkeit von bis zu 40 Stundenkilometern mit Schlittschuhen über den zugefrorenen Fluss rasen kann, wie der Sender CBC berichtet.
Brydon Gibson baute aus dem Motor eines Wildkrautentferners ein Gerät, mit dem er nun über den vereisten Ottawa River fährt.
Der Tüftler trägt es auf dem Rücken. Jedoch besitzt die Erfindung nur wenige Sicherheitsmerkmale und keine echten Bremsen.
So befestigte Brydon Gibson einen 38-Zentimter-Propeller an einem Holzrahmen, benutzte einen Bremsgriff und ein Kabel eines Zehn-Gang-Fahrrads, um einen Gashebel herzustellen, und fügte dann Rucksack-Gurte hinzu.
„Ich hatte irgendwann tatsächlich ein bisschen Angst, weil ich etwas zu schnell unterwegs war“, sagte er gegenüber CBC.
„Es gibt kein Gehäuse (um den Propeller), es gibt nichts“, fügte er hinzu. „Dies ist nur ein Prototyp. Vielleicht füge ich irgendwann mehr Sicherheit hinzu, aber jetzt nicht. “
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала