Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Achtjähriger geht in Großbritannien angeln – und macht überraschenden Fang

© SNA / Witalij AnkowHandgranate (Symbolbild)
Handgranate (Symbolbild) - SNA, 1920, 19.01.2021
Abonnieren
Ein acht Jahre alter Junge aus dem Dorf Shevington unweit der Stadt Wigan in der britischen Grafschaft Manchester ist fischen gegangen und hat dabei eine Handgranate aus dem Fluss gezogen. Darüber schreibt die Zeitung „Daily Star“ am Dienstag.
Demnach fischte der achtjährige Tyler Ball am Montagmorgen mit seiner Mutter Charlotte und dem zwölfjährigen Bruder Liam im Fluss Douglas.
Beim Magnetfischen habe er eine Handgranate aus dem Wasser gezogen. Die Mutter des Jungen habe die Polizei gerufen. Die Beamten hätten das Gelände abgeriegelt, damit Sprengstoffexperten die gefundene Munition entschärfen könnten.
„Wir haben zuerst nicht gewusst, was es ist, deswegen habe ich den Fund zur Seite gelegt. Von der Form her habe ich aber verstanden, dass es eine Granate ist. Wir haben die Polizei gerufen. Sie ist am Ort des Geschehens eingetroffen und hat Sprengstoffexperten gerufen“, schilderte die Frau.
Zudem betonte sie, sie sei von dem Vorfall geschockt gewesen. Ihr Sohn habe aber davon geträumt, den Freunden von dem Fund zu erzählen.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала