Wegen Bestechung: Samsung-Erbe zu 2,5 Jahren Haft verurteilt

Jay Y. Lee - SNA, 1920, 18.01.2021
Der Vize-Verwaltungsratschef von Samsung Electronics Jay Lee ist wegen Bestechung zu zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Dies melden am Montag internationale Nachrichtenagenturen.
Das Oberste Gericht von Seoul verurteilte bei der Überprüfung des Verfahrens den Haupterben von Samsung zu 2,5 Jahren Haft wegen der Bestechung von Behörden für den Ausbau seiner Macht.
Nach dem Urteil wegen Bestechung und Veruntreuung soll er Medienberichten zufolge sofort in Haft genommen worden sein.
 Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy - SNA, 1920, 15.01.2021
Französische Justiz ermittelt erneut gegen Ex-Präsident Sarkozy
Wegen Bestechung eines Mitarbeiters der ehemaligen Präsidentin Park Geun-hye war er bereits im Jahre 2017 zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Lee ging aber gegen das Gerichtsurteil vor. Die Strafe wurde schließlich reduziert und Lee kam nach einem Jahr auf freien Fuß.
Der Oberste Gerichtshof schickte den Fall dann zurück an das Oberste Gericht von Seoul.
Jay Lee ist der einzige Sohn von Samsung-Chef Lee Kun Hee, der im Oktober 2020 gestorben ist. Seit einer Herzattacke seines Vaters im Jahr 2014 war Lee de facto an der Spitze des Unternehmens.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала