Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

US-Kapitol wegen externer Bedrohung abgeriegelt

© REUTERS / EDWARD DANIELSBrand in der Nähe vom US-Kongress am 18. Januar 2021
Brand in der Nähe vom US-Kongress am 18. Januar 2021 - SNA, 1920, 18.01.2021
Abonnieren
In Washington ist der Sitz des US-Kongresses, das Kapitol, am Montag wegen einer externen Bedrohung der Sicherheit abgeriegelt worden. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.
Bei einer Obdachlosenunterkunft in der Nähe des Kapitols ist ein Feuer ausgebrochen. Es gibt laut der Washingtoner Feuerwehr keine Opfer.
Eine Gefahr für die Öffentlichkeit habe nicht bestanden, der kleine Brand sei gelöscht worden, teilte der Secret Service am Montag auf Twitter mit. Nach Angaben der Polizei gab es auf dem Gelände des Kapitols selbst kein Feuer.
Das Kapitol dürfe weder betreten noch verlassen werden.

Washington bereitet sich auf Bidens Inauguration vor

Zuvor war mitgeteilt worden, dass bis zu 25.000 Nationalgardisten aus dem ganzen Land bei der Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden am 20. Januar für Sicherheit sorgen würden.Neben der großen Zahl von Nationalgardisten bereitet sich die Stadt mit weiteren Maßnahmen auf die Amtseinführung von Biden vor – es sind Zäune, Betonsperren und leere Straßen zu beobachten. Das Weiße Haus und das Kapitol sind eingezäunt und mit Betonsperren versehen. Laut Reportern vor Ort sind zahlreiche Büros und Geschäfte sowie einige Metrostationen geschlossen. Auch viel Militärtechnik ist zu beobachten.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала