Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Großbritanniens jüngster Terrorist“ kommt auf Bewährung frei

© CC0 / 4711018 / Pixabay Kriminalität (Symbolbild)
 Kriminalität (Symbolbild) - SNA, 1920, 18.01.2021
Abonnieren
„Großbritanniens jüngster Terrorist“ kommt nach fünf Jahren Haft auf Bewährung frei. Dies berichtet die Deutsche Presse-Agentur unter Berufung auf einen Bewährungsausschuss.
Der junge Mann hatte im Alter von 14 Jahren einen Islamisten in Australien angestachelt, bei einer Militärparade Soldaten zu töten. Der Anschlag wurde von der Polizei vereitelt, der Jugendliche wurde zu lebenslanger Haft, mindestens aber fünf Jahren hinter Gittern verurteilt. Ein Bewährungsausschuss stimmte nun der Freilassung des Mannes unter Auflagen zu – so gelten etwa Beschränkungen, wen er treffen und wo er hingehen darf.
Nachdem das Gremium die Umstände seiner Straftat, die in der Haft erzielten Fortschritte und die bei den Anhörungen vorgelegten Beweise berücksichtigt hat, war es überzeugt, dass RXG für die Freilassung geeignet ist“, teilte der Ausschuss am Montag mit.
Der Mann aus der Stadt Blackburn darf in der Öffentlichkeit nur als RXG bezeichnet werden, um seine Wiedereingliederung in die Gesellschaft nicht zu gefährden.
Ein Polizeiwagen in Berlin - SNA, 1920, 18.01.2021
Berlin ist „Dreh- und Angelpunkt“ vietnamesischer Menschenhändler – BKA
Er war mit 14 Jahren von einem Islamisten im Auftrag der Terrormiliz Islamischer Staat (IS)* rekrutiert worden und hatte dann aus seinem Kinderzimmer Tausende verschlüsselte Nachrichten nach Australien geschickt. Bei seiner Verurteilung war er 15 Jahre alt.

*Islamischer Staat (IS) - Terrororganisation, in Deutschland und Russland verboten
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала