RKI meldet 7141 neue Corona-Infektionen und 214 weitere Todesfälle in Deutschland

© AP Photo / Martin MeissnerCorona-Ausbruch in Deutschland (Symbolbild)
Corona-Ausbruch in Deutschland (Symbolbild) - SNA, 1920, 18.01.2021
Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet 7141 Corona-Neuinfektionen. Das sind gut 5300 weniger als eine Woche zuvor, wie aus den RKI-Daten hervorgeht.
Das RKI bestätigt insgesamt 2.040.659 Infektionen (Stand: 18.01.2021, 00:00 Uhr) mit dem Coronavirus in Deutschland, das ist ein Plus von 7141 zum Vortag. Weitere 214 Todesfälle wurden gemeldet, insgesamt sind damit bislang 46.633 Menschen an dem Virus gestorben. Genesen sind laut Internetseite des RKI rund 1.691.700 Menschen, rund 19.700 mehr als am Vortag. Aktuell gibt es in Deutschland 302.300 Menschen, die aktiv an Covid-19 erkrankt sind, 12.800 weniger als am Vortag.
Werbeplakat in Berlin  - SNA, 1920, 17.01.2021
Mehrere deutsche Bundesländer planen Zwangseinweisungen für Quarantäne-Verweigerer
Die Zahl der binnen sieben Tagen an die Gesundheitsämter gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) lag am Montag bei 134,4. Den höchsten Wert erreicht Thüringen: Dort liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 274,2. Es folgt Sachsen mit einem Wert von 244,9. Der niedrigste Wert wird in Bremen mit 86,6 verzeichnet.

Weltweit mehr als 94 Millionen Infizierte und zwei Millionen Tote

Weltweit haben sich über 94,49 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert. An oder mit dem Virus gestorben sind mehr als zwei Millionen, wie eine Reuters-Erhebung auf Basis offizieller Daten ergibt. Am stärksten betroffen sind die USA mit über 23,58 Millionen Infektionen und 395.548 Todesfällen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала