Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Ein „Lagerfeuer“ auf der Sonne: Bilder des Muttersterns vom Solar Orbiter

Abonnieren
Sonnenstürme, Magnetfelder und fulminante Bilder der Sonnenkorona – der Solar Orbiter hat noch nicht seinen Bestimmungsort erreicht, aber bietet jetzt schon sensationelle Bilder unseres Muttersterns. SNA-News präsentiert die eindrucksvollsten in einer Fotostrecke.
Am 10. Februar war die Esa-Sonde „Solar Orbiter“ in Richtung Sonne aufgebrochen, derzeit kreist sie um die Venus, um Schwung zu holen und in das Zielorbit um die Sonne zu gelangen. Aber unterwegs hatte sie bereits im Juli eine Reihe hochauflösender Bilder der Sonne geliefert. SNA-News stellt eine Auswahl vor.
© Foto : Solar Orbiter/EUI Team (ESA & NASA); CSL, IAS, MPS, PMOD/WRC, ROB, UCL/MSSL

Die Sonne im sichtbaren Bild. Es sind keine Sonnenflecken zu sehen, da der Stern derzeit nur geringe magnetische Aktivitäten aufweisen soll.

Die Sonne im sichtbaren Bild. Es sind keine Sonnenflecken zu sehen, da der Stern derzeit nur geringe magnetische Aktivitäten aufweisen soll. - SNA
1/9

Die Sonne im sichtbaren Bild. Es sind keine Sonnenflecken zu sehen, da der Stern derzeit nur geringe magnetische Aktivitäten aufweisen soll.

© Foto : Solar Orbiter/EUI Team (ESA & NASA); CSL, IAS, MPS, PMOD/WRC, ROB, UCL/MSSL

Nahaufnahme der Sonnenoberfläche im ultrakurzwelligen Bereich. Zu sehen sind Verwirbelungen, die die Forscher auch als „Lagerfeuer“ umschreiben.

Nahaufnahme der Sonnenoberfläche im ultrakurzwelligen Bereich. Zu sehen sind Verwirbelungen, die die Forscher auch als „Lagerfeuer“ umschreiben. - SNA
2/9

Nahaufnahme der Sonnenoberfläche im ultrakurzwelligen Bereich. Zu sehen sind Verwirbelungen, die die Forscher auch als „Lagerfeuer“ umschreiben.

© Foto : Solar Orbiter/EUI Team (ESA & NASA); CSL, IAS, MPS, PMOD/WRC, ROB, UCL/MSSL

Hier ist die Strahlung der Sonne in einem bestimmten Ultraviolett-Ton zu sehen, der auf Wasserstoff zurückgeht, das Element, das den Haupt-Treibstoff für die Fusionsvorgänge im Mutterstern darstellt.

Hier ist die Strahlung der Sonne in einem bestimmten Ultraviolett-Ton zu sehen, der auf Wasserstoff zurückgeht, das Element, das den Haupt-Treibstoff für die Fusionsvorgänge im Mutterstern darstellt. - SNA
3/9

Hier ist die Strahlung der Sonne in einem bestimmten Ultraviolett-Ton zu sehen, der auf Wasserstoff zurückgeht, das Element, das den Haupt-Treibstoff für die Fusionsvorgänge im Mutterstern darstellt.

© Foto : Solar Orbiter/EUI Team (ESA & NASA); CSL, IAS, MPS, PMOD/WRC, ROB, UCL/MSSL

Die Sonne mit einem anderen Bord-Instrument aufgenommen, das das Magnetfeld des Sterns misst. Die Abbildung wird als „Magnetogramm“ bezeichnet und eine stärkere magnetische Aktivität ist rechts unten zu sehen.

Die Sonne mit einem anderen Bord-Instrument aufgenommen, das das Magnetfeld des Sterns misst. Die Abbildung wird als „Magnetogramm“ bezeichnet und eine stärkere magnetische Aktivität ist rechts unten zu sehen. - SNA
4/9

Die Sonne mit einem anderen Bord-Instrument aufgenommen, das das Magnetfeld des Sterns misst. Die Abbildung wird als „Magnetogramm“ bezeichnet und eine stärkere magnetische Aktivität ist rechts unten zu sehen.

© Foto : Solar Orbiter/EUI Team (ESA & NASA); CSL, IAS, MPS, PMOD/WRC, ROB, UCL/MSSL

Sogenanntes „Tachogramm“ der Sonne, das ihre Rotation festhält. Der rote Bereich dreht sich vom Zentrum weg, der blaue rückt an seinen Platz.

Sogenanntes „Tachogramm“ der Sonne, das ihre Rotation festhält. Der rote Bereich dreht sich vom Zentrum weg, der blaue rückt an seinen Platz. - SNA
5/9

Sogenanntes „Tachogramm“ der Sonne, das ihre Rotation festhält. Der rote Bereich dreht sich vom Zentrum weg, der blaue rückt an seinen Platz.

© Foto : Solar Orbiter/EUI Team (ESA & NASA); CSL, IAS, MPS, PMOD/WRC, ROB, UCL/MSSL

Dieses Bild der Sonnenkorona gehört zu den ersten Schnappschüssen des Orbiters überhaupt vom 15. Mai. Die Aufzeichnung ist im sichtbaren Wellenbereich des Lichts erfolgt.

Dieses Bild der Sonnenkorona gehört zu den ersten Schnappschüssen des Orbiters überhaupt vom 15. Mai. Die Aufzeichnung ist im sichtbaren Wellenbereich des Lichts erfolgt. - SNA
6/9

Dieses Bild der Sonnenkorona gehört zu den ersten Schnappschüssen des Orbiters überhaupt vom 15. Mai. Die Aufzeichnung ist im sichtbaren Wellenbereich des Lichts erfolgt.

© Foto : Solar Orbiter/EUI Team (ESA & NASA); CSL, IAS, MPS, PMOD/WRC, ROB, UCL/MSSL

Ebenfalls eine Aufnahme der Sonnenkorona, allerdings vom 21. Juni und diesmal im Ultraviolettbereich.

Ebenfalls eine Aufnahme der Sonnenkorona, allerdings vom 21. Juni und diesmal im Ultraviolettbereich. - SNA
7/9

Ebenfalls eine Aufnahme der Sonnenkorona, allerdings vom 21. Juni und diesmal im Ultraviolettbereich.

© Foto : Solar Orbiter/EUI Team (ESA & NASA); CSL, IAS, MPS, PMOD/WRC, ROB, UCL/MSSL

Aufnahme eines Sonnenwindes, zusammengesetzt aus Einzelaufnahmen von vier Detektoren.

Aufnahme eines Sonnenwindes, zusammengesetzt aus Einzelaufnahmen von vier Detektoren. - SNA
8/9

Aufnahme eines Sonnenwindes, zusammengesetzt aus Einzelaufnahmen von vier Detektoren.

© Foto : Solar Orbiter/EUI Team (ESA & NASA); CSL, IAS, MPS, PMOD/WRC, ROB, UCL/MSSL

Sonnenbild von Solar Orbiter

Sonnenbild von Solar Orbiter - SNA
9/9

Sonnenbild von Solar Orbiter

„Obwohl dies nur die ersten Bilder sind, können wir bereits interessante neue Phänomene sehen“, erklärt Daniel Müller, Esa-Projektwissenschaftler für Solar Orbiter. „Wir hatten nicht mit so großartigen Ergebnissen gleich zu Beginn gerechnet. Wir können auch sehen, wie sich unsere zehn wissenschaftlichen Instrumente ergänzen und ein ganzheitliches Bild von der Sonne und ihrer Umgebung liefern.“
Der Solar Orbiter wird nicht nur Aufnahmen aus nächster Nähe liefern, er wird auch die erdabgewandte Seite im Blick haben. Zu seinen Aufgaben gehört die Erforschung von Solarwinden, der Sonnenkorona und des Magnetfelds.
Bei dieser Weltraummission handelt es sich um eine Zusammenarbeit zwischen der Esa und der Nasa. Gebaut wurde der Satellit vom Generalunternehmer Airbus Defence and Space in Großbritannien.
Alle Bilder des Solar Orbiter finden sich hier.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала