Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Schneechaos sorgt in Schweiz für Lawinen und Behinderungen im Verkehr – Fotos

© REUTERS / ARND WIEGMANNSchneefall in Zürich am 15. Januar
Schneefall in Zürich am 15. Januar - SNA, 1920, 17.01.2021
Abonnieren
In der Schweiz hat es seit Jahren nicht mehr so viel Schnee gegeben wie in den letzten drei Tagen. Vielerorts ist es zu Lawinenabgängen und Verkehrsbehinderungen gekommen.
Meist kamen in der Nacht zum Sonntag etwa 30 Zentimeter oder sogar mehr. In Disentis fielen rekordverdächtige 72 Zentimeter Neuschnee, in Elm waren es 96 Zentimeter, wie SRF Meteo mitteilt. Im Westen der Schweiz blieb es größtenteils bei starkem Regen.

Lawinengefahr

In den Alpen herrscht große Lawinengefahr. An mehreren Orten kam es zu tödlichen Lawinenunfällen. So starb etwa in Stoos im Kanton Schwyz am Samstag ein 49 Jahre alter Skifahrer nach einem Lawinenabgang, wie die Polizei mitteilte. Auch in Engelberg im Kanton Obwalden verlor ein Mensch sein Leben, nachdem er unter die Schneemassen gekommen war. Ein weiterer Wintersportler wurde schwer verletzt, eine dritte Person konnte unverletzt geborgen werden. Die Suche nach möglichen weiteren Verschütteten wurde gestoppt. Die Polizei vermutet keine weiteren Vermissten.
Madrid nach den heftigen Schneefällen  - SNA, 1920, 12.01.2021
Madrid beziffert Schaden nach „Jahrhundert-Schnee“ auf über 20 Millionen Euro

Verkehrsprobleme

Nach einer kurzen Pause am Samstag hat der Schneefall am Sonntagmorgen insbesondere im Osten der Schweiz wieder eingesetzt. Die Verkehrslage hat sich nicht vollständig entspannt. Kälte, Schnee und Eisglätte sorgen (vor allem in der Ostschweiz) weiterhin für Zugsausfälle und Verspätungen.
Polizei und Feuerwehr mussten zu Hunderten Einsätzen ausrücken, weil Bäume auf Straßen, Autos und Stromleitungen gestürzt waren. Lastwagen blieben zum Teil im Schnee stecken. Das Wetter führte zu Störungen im Bahnverkehr des Landes. Die Post konnte in einigen Ortschaften keine Briefe mehr zustellen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала