Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Marsch für das Leben“ in Paris gegen längere Abtreibungsfristen

© REUTERS / GONZALO FUENTESEin Aktivist hält ein Schild mit der Aufschrift „Wir verteidigen das Recht, geboren zu werden!” während des Anti-Abtreibungs-Protestmarsches „Marche Pour la Vie” (Marsch fürs Leben) auf dem Trocadero-Platz in Paris, Frankreich. (17.01.2021)
Ein Aktivist hält ein Schild mit der Aufschrift „Wir verteidigen das Recht, geboren zu werden!” während des Anti-Abtreibungs-Protestmarsches „Marche Pour la Vie” (Marsch fürs Leben) auf dem Trocadero-Platz in Paris, Frankreich. (17.01.2021) - SNA, 1920, 17.01.2021
Abonnieren
Abtreibungsgegner organisieren am Sonntag in Paris eine erneute Protestkundgebung „Marsch für das Leben“, um auf diese Weise für den Schutz des ungeborenen Lebens einzutreten. SNA überträgt live aus der französischen Hauptstadt.
Zugleich wollen die Organisationen der Demonstration damit auch ihren Protest gegen die jüngsten Initiativen der französischen Regierung zeigen, deren Zweck es sei, die Fristen für eine mögliche Abtreibung von zwölf Wochen auf 14 Wochen zu verlängern.
Während die Befürworter des Gesetzesvorschlags damit argumentieren, dass jährlich bis zu 4000 Französinnen im Ausland abtreiben lassen, weil sie die Frist nicht einhalten können, verweisen die Gegner darauf, dass der Fötus nach 14 Wochen schon relativ weit entwickelt ist.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала