Spahn zum CDU-Vizechef gewählt – mit schlechtestem Ergebnis unter allen Stellvertretern

© AP Photo / John MacDougallGesundheitsminister Jens Spahn am 6. Januar 2021
Gesundheitsminister Jens Spahn am 6. Januar 2021 - SNA, 1920, 16.01.2021
Der deutsche Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ist laut Nachrichtenagenturen bei dem digitalen CDU-Parteitag am Samstag in den Kreis der fünf stellvertretenden Parteivorsitzenden aufgestiegen.
Die Delegierten bestätigten außerdem laut Reuters den hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier (806 Stimmen), die Vorsitzende des CDU-Verbandes Oldenburg, Silvia Breher (777), Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (787) und Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (670) in ihren Ämtern als Partei-Vize.
Neugewählter CDU-Chef Armin Laschet - SNA, 1920, 16.01.2021
CDU-Chef Armin Laschet – wofür steht der neue Parteivorsitzende?
Spahn erhielt mit Abstand die wenigsten Stimmen: nur 589, so die Agentur. Demnach hatte der Minister zuvor für Unmut bei den Anhängern des Ex-Unionsfraktionschefs Friedrich Merz gesorgt, weil Spahn sich sehr deutlich für den nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet ausgesprochen hatte.
Bei der Wahl des CDU-Vorsitzenden hatte sich Laschet zuvor in einer Stichwahl gegen Friedrich Merz durchgesetzt. Der dritte Kandidat, Außenpolitiker Norbert Röttgen, war bereits in der ersten Wahlrunde ausgeschieden.
Armin Laschet beim CDU-Parteitaag am 16. Januar 2021 - SNA, 1920, 16.01.2021
„Jetzt wird weiter gemerkelt”: Reaktionen deutscher Spitzenpolitiker auf Laschet-Wahl
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала