Französischer Banker Rothschild an Herzinfarkt gestorben

CC0 / NikolayFrolochkin / US-Banknoten (Symbolbild)
US-Banknoten (Symbolbild) - SNA, 1920, 16.01.2021
Der Banker aus dem französischen Zweig der Familie Rothschild, Benjamin de Rothschild, ist laut Medienberichten im Alter von 57 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben.
Laut der Nachrichtenagentur AFP sei der Tod des Barons Benjamin de Rothschild von den Mitgliedern seiner Familie bestätigt worden.
„Ariane de Rothschild und ihre Töchter sind sehr traurig, den Tod ihres Mannes und Vaters Benjamin de Rothschild nach einem Herzinfarkt im Haus der Familie in Pregny am Nachmittag des 15. Januar 2021 bekannt zu geben“, wird die Familie von AFP zitiert.
Benjamin de Rothschild war Präsident der familieneigenen Edmond de Rothschild Holding SA, die ihren Hauptsitz in Genf hat und sich hauptsächlich mit Vermögensverwaltung beschäftigt. Er übernahm die Leitung der Gruppe nach dem Tod seines Vaters Edmond im Jahr 1997. Der Wert des Vermögens der Gruppe wird auf fast 200 Milliarden Dollar geschätzt.
Wie AFP unter Berufung auf die Familie Rothschild berichtete, werde die private Beerdigung des Bankers in den kommenden Tagen stattfinden.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала