Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Schülerkonferenz alarmiert über Desaster bei Distanzunterricht

Studium (Symbolbild)  - SNA, 1920, 15.01.2021
Abonnieren
Die Bundesschülerkonferenz hat vor gravierenden Folgen bei Problemen gewarnt, die mit der Digitalisierung des Schulunterrichts entstehen, berichtet dpa am Freitag.
Obwohl das Unterrichtsformat stark von den Pädagogen abhänge, könnten sie den digitalen Unterricht nicht „perfekt“ organisieren, wenn sie keine vernünftigen Fortbildungen und eine funktionierende Technik zur Verfügung hätten, erklärte Generalsekretär Dario Schramm.
„Bund und Länder müssen jetzt Geld in die Hand nehmen und Serverkapazitäten massiv ausbauen. Sonst enden diese Wochen in einem Desaster“, sagte Schramm.
Nach Ansicht des Präsidenten des Deutschen Lehrerverbands, Heinz-Peter Meidinger, soll man mit Pauschalurteilen vorsichtig sein, denn nicht alle Klagen seien repräsentativ. Ihm zufolge läuft der Fernunterricht jetzt „insgesamt besser als im Frühjahr“, was teilweise damit zusammenhänge, dass viele Schüler Leihgeräte bekommen hätten.
Schulunterricht während Corona-Pandemie in Deutschland - SNA, 1920, 11.01.2021
Chaos zum Schulstart im neuen Jahr: Lernplattformen brechen zusammen
Mitte Dezember wurden die Schulen in Deutschland wegen der hohen Corona-Zahlen geschlossen. Seitdem gibt es immer wieder Meldungen oder Beschwerden von Schülern oder Eltern über technische Probleme bei Lernplattformen. So brachen nach den Weihnachtsferien zum Schulstart diverse Lernplattformen zusammen. Die Bundesschülerkonferenz ihrerseits kritisierte umgehend, dass die Ferien nicht für den digitalen Ausbau genutzt wurden.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала