Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Heftiges Erdbeben in Indonesien fordert zahlreiche Tote und Verletzte – Fotos

© AFP 2021 / Mawardi Erdbeben in Indonesien
Erdbeben in Indonesien  - SNA, 1920, 15.01.2021
Abonnieren
In Indonesien hat es ein Erdbeben der Stärke 6,2 gegeben. Es gibt Dutzende Tote und Hunderte Verletzte.
Mindestens 35 Menschen sollen lokalen Medienberichten zufolge ums Leben gekommen sein. AFP hatte zuvor unter Berufung auf lokale Rettungskräfte 26 Todesopfer gemeldet. Mehr als 600 Menschen seien verletzt worden.
Das Erdbeben ereignete sich internationalen Nachrichtenagenturen zufolge in der Nacht zum Freitag auf der indonesischen Insel Sulawesi. Es dauerte nicht länger als sieben Sekunden. Sein Epizentrum lag in einer Tiefe von zehn Kilometern. In der Region sollen mehrere Erdrutsche gemeldet worden sein.
Zahlreiche Gebäude, darunter Hotels und Krankenhäuser, wurden zerstört oder beschädigt. Unter den Trümmern eingestürzter Häuser werden weitere Opfer vermutet. Im Netz sind viele Aufnahmen zu finden, die die Folgen der Naturkatastrophe sowie die Rettungsaktionen zeigen:
Am Donnerstag hatte es AP zufolge in der Region ein weiteres Erdbeben der Stärke 5,9 gegeben.
Indonesien befindet sich auf dem sogenannten pazifischen Feuerring und ist aus diesem Grund besonders häufig von Erdstößen betroffen. Auf Sulawesi waren bei einem schweren Erdbeben und einem nachfolgenden Tsunami im September 2018 mindestens 4300 Menschen ums Leben gekommen oder verschollen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала