Trump verbietet Unternehmen Geschäfte mit Chinas Militär

© REUTERS / Mark Schiefelbein/PoolDie staatlichen Flaggen von China und den USA (Archiv)
Die staatlichen Flaggen von China und den USA (Archiv) - SNA, 1920, 14.01.2021
US-Präsident Donald Trump hat ein Dekret zum Verbot von Transaktionen mit Wertpapieren von Unternehmen unterzeichnet, die mit dem chinesischen Militär Geschäfte machen. Das teilte der Pressedienst des Weißen Hauses am Mittwoch mit.
Dies sei ein zusätzlicher Schritt zur Bekämpfung der Bedrohung durch Wertschriftenanlagen, die chinesische Militärunternehmen finanzieren.
„Gültig ab 23:59 Uhr (EST) am 11. November 2021 ist der Besitz solcher Wertpapiere durch eine US-Person verboten“, hieß es in der Mitteilung.
Bis dahin ist jede Aktion zulässig, um Wertpapiere von Unternehmen zu veräußern, von denen Washington glaubt, dass sie dem chinesischen Militär gehören oder von diesem kontrolliert werden.
Zuvor hatte Trump eine Verordnung zum Verbot von Transaktionen mit Personen unterzeichnet, die acht chinesische mobile Zahlungsapps kontrollieren. Er begründete diese Maßnahme mit einer potenziellen Bedrohung der nationalen Sicherheit des Landes. Sein Nachfolger Joe Biden könnte diese Maßnahmen ablehnen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала