Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Das Pech der Bayern und andere große Sensationen im DFB-Pokal

© REUTERS / FABIAN BIMMERHolstein Kiel feiert Sieg gegen FC Bayern
Holstein Kiel feiert Sieg gegen FC Bayern  - SNA, 1920, 14.01.2021
Abonnieren
Die demütigende Niederlage von Kiel schmerzt den deutschen Fußball-Rekord-Meister FC Bayern München ganz ohne Frage. Aber er musste noch ganz andere bittere Pillen im DFB-Pokal schlucken. Und auch andere große Teams sind in DFB-Pokalspielen von vermeintlichen Außenseitern regelrecht überrollt worden. Ein kleiner Überblick.
Der DFB-Pokal ist auch deshalb bei Fußballfans so beliebt, weil immer wieder überraschende Spielverläufe und -ergebnisse zu verzeichnen sind, die so manche selbstverliebten Fußballstars das Fürchten lehren. Scheinbar chancenlose Vereine können immer wieder über millionenschwere Teams mit großen Namen triumphieren. Das gefällt den Fans. Und den Statistikern.
Große Pleiten des FC Bayern München im DFB-Pokal

Der erfolgverwöhnte FC Bayern München musste bereits einige harte Lektionen im DFB-Pokal lernen. Eine Auswahl:

12.04.72, Viertelfinale, Köln macht mit 5:1 die 3:0 Hinspiel-Niederlage wett

15.10.77, 3. Rd., Zweitligist Homburg siegt 3:1

12.01.80, 3. Rd., Zweitligist Bayreuth siegt 1:0, Bayern beschwert sich über Schnee

04.08.90, 1. Rd., Oberligist Weinheim blamiert mit 1:0 frischgekürte Weltmeister wie Augenthaler, Reuter, Kohler, Pflügler, Aumann

17.08.91, 2. Rd., schon wieder Homburg, diesmal mit 2:4

01.11.00, 2. Rd., Oberligist Magdeburg siegt 4:2, Bayern gewinnt später die Champions League

ExpandierenMinimieren
Als „Mutter“ aller Pokal-Sensationen gilt nach wie vor die 1:0-Niederlage des FC Bayern München gegen den Regionalligaverein TSV Vestenbergsgreuth am 14.08.1994. Die eigentlich auf dem Papier hoffnungslos unterlegene „Dorfmannschaft“ schockierte die Bayern in der 43. Minute durch ein Kopfballtor von Roland Stein, und sie konnten diesen Rückstand nicht mehr wettmachen, weil die Vestenbergsgreuther über sich hinauswuchsen. Die Bayern-Stars waren so demoralisiert, dass sie nach dem Abpfiff wortlos in der Kabine verschwanden und Trikottausch und Autogramme verweigerten.
Immer wieder müssen hochbezahlte und umjubelte Fußballkünstler im DFB-Pokal lernen, dass, wer hoch fliegt, auch tief fallen kann.
10 "David gegen Goliath" Sensationen im DFB-Pokal

27.08.1995: SV Sandhausen - VfB Stuttgart, 1. Rd., 13:12 i.E.

26.08.2000: VfB Stuttgart II - Eintracht Frankfurt, 1. Rd., 6:1

25.01.2006: FC St. Pauli - Werder Bremen, Viertelfinale, 3:1

09.09.2006: FK Pirmasens - Werder Bremen, 1. Rd., 4:2 i.E.

05.08.2007: Eintracht Trier - Schalke 04, 1. Rd., 0:9

18.08.2012: Berliner AK 07 - 1899 Hoffenheim, 1. Rd., 4:0

18.08.2014: Dynamo Dresden - Schalke 04, 1. Rd., 2:1

08.04.2015: Arminia Bielefeld - Borussia Mönchengladbach, Viertelfinale, 5:4 i.E.

09.08.2015: FC Carl-Zeiss Jena - Hamburger SV, 1. Rd., 3:2 n.V.

18.08.2018: SSV Ulm 1846 - Eintracht Frankfurt, 1. Rd., 2:1

ExpandierenMinimieren
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала