Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

EZB-Präsidentin Lagarde: „Wir werden einen digitalen Euro haben“

Euro (Symbolbild) - SNA, 1920, 13.01.2021
Abonnieren
EZB-Chefin Christine Lagarde rechnet laut ihren Aussagen in einem Interview auf dem Online-Forum „Reuters Next“ mit der Einführung eines digitalen Euro in der Euro-Zone in den nächsten Jahren.
„Wir werden einen digitalen Euro haben“, sagte Lagarde. Ferner erläuterte die EZB-Chefin:
„Das ist nicht für morgen, das wird einige Zeit benötigen, um sicherzustellen, dass es etwas gibt, was sicher ist.“
Dabei hoffe sie, dass das nicht länger als fünf Jahre in Anspruch nehmen werde. Die EZB hatte zuvor mitgeteilt, dass sie Mitte 2021 entscheiden wolle, ob das Projekt „digitaler Euro“ gestartet werde.
„Ich weiß, dass wir auf die Nachfrage in Europa antworten müssen, und wir haben eine Nachfrage“, so Lagarde.
China sei beim Thema Digitalwährungen das am weitesten vorangeschrittene Land. Es habe dafür etwa fünf Jahre gebraucht. Die Bundesbank hatte zuletzt damit gerechnet, dass China schon im laufenden Jahr mit einer neuen Digitalwährung flächendeckend an den Start gehen könnte.
Meistgelesene Kommentare
Wenn wir Glück haben, haben wir bald weder eine "EU" noch einen "Euro" mehr. Das diese Dikatoren davon feucht träumen ist klar, die totale Kontrolle. Wer in der selbsternanten "EU" schläft wird in der Superdiktatur erwachen.
Doppeldenk .
13 Januar, 15:209
Nein, werden wir nicht - nur Bares ist Wahres...;pp
Vlad Dracula
13 Januar, 16:406
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала