Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Höhlen und Eiszeitkunst, Sicherheit und Bühnen: 32 Millionen Förderung für Kultureinrichtungen

© AP Photo / Matthias SchraderRestauration in der Alten Pinakothek München (Archivfoto)
Restauration in der Alten Pinakothek München (Archivfoto) - SNA, 1920, 12.01.2021
Abonnieren
Deutschlandweit unterstützt der Bund in diesem Jahr 73 Kultureinrichtungen bei Sanierungen und Modernisierungen mit rund 32 Millionen Euro.
Der Bund hat eine Liste mit 73 Projekten veröffentlicht, die in diesem Jahr in den Genuss der Förderung aus dem Programm „Investitionen für nationale Kultureinrichtungen in Deutschland“ kommen sollen. Bis 2020 hieß das Programm noch „Investitionen für nationale Kultureinrichtungen in Ostdeutschland“.

Identität und Zusammenhalt

Kultur stifte Identität und Zusammenhalt, gerade auch abseits der Metropolen, wo die kulturelle Grundversorgung oftmals keine Selbstverständlichkeit sei, erklärte Kulturstaatsministerin Monika Grütters in Berlin.

„Der Erhalt unserer kulturellen Infrastruktur gehört zu den wichtigsten kulturpolitischen Zielen des Bundes – erst recht in diesen Zeiten der Krise“, so die Ministerin mit Blick auf die Corona-Pandemie.

Gefördert werden unter anderem eine Präsentation im Residenzschloss Dresden, Sicherungsmaßnahmen in der Alten Pinakothek München, Technik an der Hamburger Staatsoper, am Schauspielhaus Bochum, in der Kunstsammlung Düsseldorf. Fördermittel gehen zudem an die Kunstsammlungen des Bistums Regensburg und das Museum Ulm für die Ausstellung „Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb“.
Olga Rosanowa.
Winter. Dompfaffen im Baum. 1907/08.
Öl auf Leinwand auf Hartfaser, 63 x 51 cm - SNA, 1920, 06.01.2021
Impressionismus in Russland - Aufbruch zur Avantgarde: Bilder einer Ausstellung
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала