Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Enttäuscht und entmutigt“: Melania Trump bricht ihr Schweigen nach Kapitol-Sturm

© AP Photo / Evan VucciDie First Lady der USA Melania Trump
Die First Lady der USA Melania Trump  - SNA, 1920, 11.01.2021
Abonnieren
Die First Lady der USA, Melania Trump, hat sich erstmals seit dem Gewaltausbruch von Anhängern des abgewählten US-Präsidenten Donald Trump am Kapitol in Washington zu Wort gemeldet.
In einer am Montag veröffentlichte Mitteilung sprach sie zuerst den Angehörigen der Toten ihr Beileid aus. Ihre Gedanken und Gefühle seien bei den Verstorbenen, die Trump in ihrem Statement auch namentlich aufführte.
“Ich bete für den Trost und die Kraft ihrer Familien in dieser schwierigen Zeit”, so die First Lady der USA.
Zudem äußerte sich Melania Trump zur Kritik, mit der sie im Zusammenhang mit den Unruhen am Kapitol konfrontiert worden sei. „Ich bin enttäuscht und entmutigt über das, was letzte Woche passiert ist. Ich finde es beschämend, dass es im Zusammenhang mit diesen tragischen Ereignissen anzüglichen Klatsch, ungerechtfertigte persönliche Angriffe und falsche, irreführende Anschuldigungen gegen mich gegeben hat“, heißt es.
„Unsere Nation muss auf zivile Art und Weise heilen“, erklärte die First Lady. „Ich verurteile uneingeschränkt die Gewalt, die am Kapitol unserer Nation stattgefunden hat. Gewalt ist niemals zulässig“, so Melania Trump.
Sie betonte, dass es unzulässig sei, dass „Leidenschaft und Begeisterung“ für die Teilnahme an einer Wahl in Gewalt umschlage. „Unser Weg nach vorne besteht darin, unsere Gemeinsamkeiten zu finden und die freundlichen und starken Menschen zu sein, von denen ich weiß, dass wir es sind“, so die First Lady der USA.
Das gesperrte Twitter-Konto von Donald Trump - SNA, 1920, 11.01.2021
Trump auf Twitter gesperrt – Snowden spricht von einem „Wendepunkt“
Anschließend hat sie sich bei den Millionen Amerikanern bedankt, die sie und ihren Ehemann in den vergangenen vier Jahren unterstützten. „Es war die Ehre meines Lebens, als Ihre First Lady zu dienen“, betonte sie.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала