Nach illegalem Tauchen: Griechische Polizei stellt Dutzende wertvolle Amphoren sicher

© AFP 2022 / ARIS MESSINISInsel Kalymnos der Dodekanes-Inselgruppe in Griechenland
Insel Kalymnos der Dodekanes-Inselgruppe in Griechenland  - SNA, 1920, 11.01.2021
Fahnder der griechischen Polizei haben auf der Insel Kalymnos Dutzende Amphoren und andere Keramikgegenstände sichergestellt.
Dabei sei eine Frau festgenommen worden, die die Gegenstände in ihrem Haus gelagert hatte, berichtet die Deutsche Presse-Agentur unter Berufung auf die lokale Polizei. Wie die Polizeidirektion in Athen am Montag weiter mitteilte, stammen die sichergestellten Gegenstände aus der poströmischen und byzantinischen Zeit und gelten damit als wertvoll. Sie seien das Ergebnis von illegalen Tauchaktionen, hieß es weiter.
Ein Polizeiwagen  - SNA, 1920, 11.01.2021
Mutmaßlich linksextremistische Brandanschläge in Niedersachsen: Keine Hinweise auf Täter
Die Insel Kalymnos der Dodekanes-Inselgruppe wird in Griechenland auch als Schwammtaucherinsel bezeichnet. Viele ihrer Einwohner sind neben der Fischerei auch im Schwammtauchergewerbe tätig und gelten als die besten Taucher im Mittelmeer.
Die Polizei vermutet, dass es sich im aktuellen Fall um eine Bande handelt, sie systematisch vom Meeresboden Gegenstände aus der Antike und der römischen Zeit holt, wie das Staatsfernsehen (ERT) berichtete.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала